01.01.12 13:15 Uhr
 1.521
 

Fußball/Bundesliga: Wechsel von Claus-Dieter Wollitz zum VfL Osnabrück hat ein Nachspiel

Nachdem Fußballtrainer Claus-Dieter Wollitz vom Zweitligisten FC Energie Cottbus zum Drittligisten VfL Osnabrück gewechselt ist, könnte es noch zu Problemen kommen.

Der Bund der Deutschen Fußballlehrer hatte Wollitz schriftlich zu einer Stellungnahme aufgefordert. Der Präsident des Bundes, Horst Zingraf, äußerte, dass man prüfe, ob der Ehrenkodex des Bundes durch den Wechsel verletzt wurde.

Gerüchte besagten, dass Wollitz bereits mit dem VfL Osnabrück einig gewesen sei, als deren Trainer Uwe Fuchs noch im Amt gewesen ist. Allerdings sei dies kein Einzelfall und der Bund würde immer tätig, wenn sich so ein Verdacht ergäbe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Wechsel, Wolfsburg, Nachspiel, Claus-Dieter Wollitz
Quelle: www.shz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2012 16:49 Uhr von hboeger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, ja: die Beteiligten werden´s wissen !
Kommentar ansehen
01.01.2012 17:46 Uhr von Izo84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hat vs. könnte: News wurde nicht korrekt wiedergegeben. Dort ist die Rede von könnte folgen haben.
Kommentar ansehen
01.01.2012 18:17 Uhr von Botlike
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ehrenkodex: Aufgrund eines Ehrenkodex machen die Stress? Dann ist der wechselt halt nicht ehrenvoll verlaufen, na und?
Kommentar ansehen
01.01.2012 19:16 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Izo84: ich hab auch nicht geschrieben, dass es Folgen hat. Es hat ein Nachspiel, sprich die Forderung nach einer schriftlichen Äußerung. Wenn wir schon beim Korinthen kacken sind dann richtig.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?