01.01.12 13:24 Uhr
 3.330
 

Ultraorthodoxe Juden vergleichen Israel mit Nazideutschland

Auf einer Demonstration ultraorthodoxer Juden in Jerusalem ist es nun zu verbalen Entgleisungen gekommen, die in Israel für große Empörung gesorgt hat. Dabei verglichen Demonstranten die Verhältnisse in Israel heute mit den Repressalien gegen Juden in Nazideutschland vor dem Zweiten Weltkrieg.

Der Konflikt in Israel entbrannte an der Forderung der Ultraorthodoxen nach Geschlechtertrennung in öffentlichen Verkehrsmitteln oder in Supermarktschlangen. Das Vorgehen des Staates in diesen Fragen nannten die Demonstranten eine Einmischung in ihre Lebensweise.

Politiker kritisierten besonders die Vergleiche mit den Nazis und das Tragen von Judensternen bei den Demonstranten. Verteidigungsminister Ehud Barak nannte dies "entsetzlich und schockierend." Oppositionsführerin Tzipi Livni sprach von einer großen "Beleidigung des Holocaust-Gedenkens."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Israel, Nazi, Juden, Ultra
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Es wird eng für unerwünschte Flüchtlinge - Deutschland plant Internierungslager
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.01.2012 13:24 Uhr von urxl
 
+29 | -3
 
ANZEIGEN
Diese Demonstranten stellen in meinen Augen sich deutlich als faschistoide Gruppe heraus, die kaum andere Ansichten toleriert und Kinder instrumentalisiert.
Kommentar ansehen
01.01.2012 13:45 Uhr von GangstaAlien
 
+57 | -2
 
ANZEIGEN
ultraorthodox: und ultradumm
Kommentar ansehen
01.01.2012 13:49 Uhr von Lichqueen
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
was kommt nächstes jahr? hyperorthodox?
Kommentar ansehen
01.01.2012 13:54 Uhr von MikeBison
 
+30 | -5
 
ANZEIGEN
Ich glaube eher die: Sind wie die Nazis

Wenn jemand eben so leben will, OK.
Dann sollen sie aber auch die "Party Teenies" von Tel Aviv akzeptieren
Kommentar ansehen
01.01.2012 14:06 Uhr von Mankind3
 
+26 | -3
 
ANZEIGEN
WoW: Das ist wirklich harter Tobak. Heisst es nicht immer, man solle nicht die Hand beissen die einen füttert?

Immerhin bekommen sie vom Staat ja Geld statt arbeiten gehen zu müssen, damit sie sich dem Studium ihrer Schriften witmen können.

Und als dank bezeichnet man den Staat dann als Nazideutschland.
Kommentar ansehen
01.01.2012 14:16 Uhr von Götterspötter
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
Irgendwie :) bestätigt das meine Theorie, das wenn Juden die Argumente ausgehen - kommt die Nazi-klatsche :D :D

Naja - ist bei den Hyper-Christen und Fundi-Muslimen genauso :)

Alle in einen Sack und druff-gehauen und man trifft immer den Richtigen
Kommentar ansehen
01.01.2012 14:17 Uhr von Akaste
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
ach nee: die vergleichen doch alles mit Nazis/Nazideutschland was ihnen den Arsch nicht küsst.
Kommentar ansehen
01.01.2012 14:58 Uhr von ur.ce
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Käne Panik: Da passiert schon nix. Die verletzen sich nicht untereinander. Ich denke das ist alles nur Politik. Diese Men in Black machen nur ein auf harten, sonst nix. In einer Woche ist alles vergessen und vergeben.
Kommentar ansehen
01.01.2012 15:30 Uhr von Misuke
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
tjaaaa: haut euch schön die Köpfe ein ^^ is schon geil das diese Spackos genau das wollen was die Amis im 20ten Jahrhundert abgeschafft haben .... die Amis mit der Hautfarbe die Löckchendreher mit den Frauen und Religion

*sing für jeden Querkopf ein Gummigeschoss
Kommentar ansehen
01.01.2012 15:50 Uhr von Pfennige500
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie bin ich zu dumm: auch nach dem Lesen der Quelle weiß ich immer noch nicht ob die jetzt für oder gegen die Geschlechtertrennung sind, weil in der Quelle steht "Dagegen formiert sich zunehmend Widerstand in der liberalen Mehrheitsbevölkerung und sogar auch in ultraorthodoxen Kreisen."
Kommentar ansehen
01.01.2012 15:54 Uhr von Joeiiii
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Jetzt wird es nicht mehr lange dauern, bis es in Deutschland auch einen Zentralrat der ultraorthodoxen Juden gibt.

An dieser News kann man mal wieder sehen, was Religion machen. Sie SPALTEN die Menschen. Dadurch wird nichts besser, sondern alles nur schlechtet. Jetzt streiten sich schon nicht mehr nur die Anhänger von unterschiedlichem Glaubensrichtungen, sondern Menschen, die im Grunde Glaubensbrüder (und Schwestern) sind.

Andererseits: Sollen sie sich doch gegenseitig umbringen. Hätte den Vorteil, daß es ein paar Idioten auf der Welt weniger gibt. Und dann werden sie ja sehen, ob ihr Gott auch ein Befürworter dieser Gewalt ist. Und wenn nicht: HÖLLE!!!
Kommentar ansehen
01.01.2012 15:58 Uhr von Mankind3
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Pfennige: Die Ultra-Orthodoxen wollen Geschlechtertrennung, der Rest nicht.
Kommentar ansehen
01.01.2012 20:54 Uhr von Gimpor
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm: Klaro und Digitalkäse auch. Sonst hätten sie schon längst die Zeit gefunden, hier mit ihrer "Meinung" rumzutrollen ;)
Kommentar ansehen
01.01.2012 21:46 Uhr von Akaste
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man Nazideutschland mit der Regelung an Supermarktkassen dermaßen miteinander vergleichen kann, kann das damals ja wohl nicht so wild gewesen sein.

Vorsicht Sarkasmus!
Kommentar ansehen
01.01.2012 22:09 Uhr von Brotmitkaese
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Ultraorthodoxe Juden: sollte Mann nicht unterschätzen.

Ein paar von denen sind der meinung, das mann Israel nur Retten kann, indem man es zerstört o_0

Ich habe hin und wieder Beruflich mit Juden zu tun, sind janz normale Leute...aber bei den UltraJuden bin ich mir nicht so sicher...^^
Kommentar ansehen
01.01.2012 22:45 Uhr von silent_warior
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Sowas hät ich nu nicht erwartet: Ist es echt so dass die für ihr Bibelstudium Geld bekommen und weiter nichts zu tun haben?

Ist ja klar dass es ihnen irgendwann langweilig wird.

Weshalb kommen die auf die Idee dass Frauen die Straßenseite wechseln müssen wenn dort ein Mann lang läuft? (Bild der Quelle)

Wenn die sonst keine guten Ideen haben und der Hass sie treibt haben sie bestimmt auch Erfolg.

Im übrigen gibt es hier ein paar Gedenkstätten die sie besuchen können.

na dann liebe Ultras ... Zurück ins Mittelalter >>
Kommentar ansehen
02.01.2012 00:24 Uhr von RickJames
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nokia1234: Gestern war Sonntag da benutzen sie wahrscheinlich keine Computer aus religiösen Gründen. Ich bin mir sicher das wir zumindest noch von daguckstdu hören werden.
Kommentar ansehen
02.01.2012 02:17 Uhr von Mekong_Tscharli
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die einzigen WW2-Opfer machen wieder auf sich aufmerksam.

Und wenn ihnen die Nazis ausgehen schluepfen sie auch in diese Rolle.

[ nachträglich editiert von Mekong_Tscharli ]
Kommentar ansehen
02.01.2012 10:25 Uhr von sesh
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
bwahaha: Das trifft sich gut,

ich vergleiche gerne ultraorthodoxe Radikalheinis mit Nazis. :)
So gleicht sich im Leben alles aus. :)
Kommentar ansehen
02.01.2012 18:10 Uhr von daguckstdu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@dr.chaos: „WO zum teufel sind lone,daguckstdu,digitalkäse und konsorten?

Na hier bin ich doch schon! Aber erst mal ein Gutes Neues Jahr, auch für dich?

„die müssten doch überschäumen vor wut,oder sind die schon geplatzt?“

Nö tue ich nicht! Neues Jahr neue Vorsätze! Ich formuliere es mal so, G`TT gebe mir die Geduld, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, die Kraft Dinge zu ändern, die ich ändern kann. Und die Weisheit, das eine vom andern zu unterscheiden.
Kommentar ansehen
02.01.2012 18:22 Uhr von daguckstdu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mankind: „Und als dank bezeichnet man den Staat dann als Nazideutschland.“

Für die Hardliner unter den Ultras, die nicht die Mehrheit repräsentieren, eben die, die auch gern Ahmadinedschad der Öffentlichkeit zeigt, ist Israel ein nicht existierender Staat. Das ist nicht Neu!

Nur ist auch hier das Problem, das es zwar nicht alle Haredim so sind, aber es zu einer solidarischen Kettenreaktion kommen könnte und das aufgrund des ihnen entgegengebrachte Verhaltens.

PS: Danke für das + in einer anderen News!
Kommentar ansehen
02.01.2012 18:25 Uhr von daguckstdu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Rick: „Gestern war Sonntag da benutzen sie wahrscheinlich keine Computer aus religiösen Gründen. Ich bin mir sicher das wir zumindest noch von daguckstdu hören werden.“

Na die Branche gewechselt? Jetzt zu den Hellsehern gewechselt? ;-)

Auch dir wünsche ich ein Gutes Neues Jahr 2012!!
Kommentar ansehen
03.01.2012 00:44 Uhr von RickJames
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
daguckstdu: Seit dem du hier auf dieser Internetseite aktiv bist, hast du so ziemlich in jeder Israelnachricht deine Meinung abgegeben, es war nur logisch das auch hier früher oder später aufkreuzen würdest. Für Leute die keine logischen Zusammenhänge erkennen können mag dies aber durchaus wie Hellseherei wirken, nur glaub mir... es ist keine ;)
Kommentar ansehen
03.01.2012 01:02 Uhr von spacerader73
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Israel: Dann sollte Israel diesen Ultraothodoxen mal zeigen, wie es damals war und alle einsperren! Wenn diese religiösen Spinner das Sagen hätten, dann wäre Israel in der Tat vergleichbar mit Nazideutschland. Diesen Menschen traue ich ohne Weiteres einen Massengenozid auch ans eigene Volk voll zu! Israel wäre gut beraten, gegen diese Leute genauso vorzugehen, wie gegen militante Palistinänser!
Kommentar ansehen
03.01.2012 10:05 Uhr von daguckstdu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rick: Das nächste Mal werde ich meinen Zynismus für dich besonders kennzeichnen, denn offensichtlich ist er selbst für den „logisch denken Menschen“ nicht klar erkennbar! ;-)


Solltest du Fragen haben die nicht von deiner Logik beantwortet werden kann, so stelle sie mir einfach, ich werde bemüht sein, dir diese zu deiner vollsten Zufriedenheit zu beantworten!

[ nachträglich editiert von daguckstdu ]

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?