31.12.11 17:07 Uhr
 1.769
 

Anonymous: Hacker-Kollektiv will Playstation-Network lahmlegen

In einem Schreiben an den Riesenkonzern Sony hat das Hacker-Kollektiv Anonymous angekündigt, das Playstation Network komplett zu zerstören und lahmzulegen.

Wie einige sich noch daran erinnern konnte, hatte Anonymous dies bereits in die Tat umgesetzt (ShortNews berichtete) Das Playstation Network war für 30 Tage nicht erreichbar. Man konnte sich nicht mehr einloggen.

Es scheint nun so als ob Anonymous nun noch stärker gegen Sony vorgehen möchte. Falls das Hacker-Kollektiv diese Drohung wahr machen möchte, so sind es die Spieler, die wieder darunter leiden müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darkside022
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hacker, Sony, PlayStation, Anonymous
Quelle: www.areagaming.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.12.2011 17:07 Uhr von darkside022
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
In der Quelle findet ihr das komplette Rundschreiben sowie ein Video das von der Gruppe auf Youtube hochgeladen worden ist.
Kommentar ansehen
31.12.2011 17:13 Uhr von gamer9991
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
1.) Ist Anonymous keine Hacker Gruppe!!! sondern höchstens ein Kollektiv.

2.) Das PSN wurde von Lulzsec gehackt
Kommentar ansehen
31.12.2011 17:19 Uhr von Katzee
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Was sollen: diese blöden Aktionen eigentlich bewirken? Damit werden nur die Gamer getroffen. Dem Konzern selbst ist das gleichgültig. - Was ist eigentlich aus dem Anonymous-Angriff gegen die Drogenkartelle geworden? Da fehlt es den Großmäulern ja wohl an Mut.

[ nachträglich editiert von Katzee ]
Kommentar ansehen
31.12.2011 17:31 Uhr von groehler
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Falls du das hier meinst, so haben sie sehr wohl Erfolg gehabt.

http://www.stern.de/...
Kommentar ansehen
31.12.2011 18:07 Uhr von RottenApple
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat : "AND SONY...WE ARE WATCHING YOU. YOU´RE NEXT."
http://pastebin.com/...

[ nachträglich editiert von RottenApple ]
Kommentar ansehen
31.12.2011 18:16 Uhr von Katzee
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ groehler: Anonymous wollten Mitglieder der Drogenkartelle und deren korrpute Helfershelfer öffentlich bloßstellen. Es ist kein Erfolg, dass sie einen ihrer Hacker freibekommen haben, indem sie genau das nicht getan haben.
Kommentar ansehen
31.12.2011 18:52 Uhr von derNameIstProgramm
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Warum? In die News hätte schon noch hineingepasst, warum Anonymous sich wieder auf Sony konzentriert:

Sony unterstützt in den USA den SOPA (Stop Online Piracy Act). Wem das nichts sagt, der sollte sich mal schlau machen was in den USA mit SOPA eingeführt werden soll. Dann versteht man auch, warum zumindestens amerikanische Aktivisten momentan Sturm laufen, egal ob sie zu Anonymous gehören oder auch nicht.
Kommentar ansehen
31.12.2011 21:33 Uhr von Kati_Lysator
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@gamer9991
1. du bist wieder so ein mimimi-experte der uns usern erzählen muss, das die keine gruppe sind. als würde das nicht jedes mal einer von euch klugscheißern machen, heute bist du es, morgen weist ein andere drauf hin. wetten?
2. wer lesen kann ist klar im vorteil. da steht nicht das sie es gemacht haben, da steht, das sie es machen wollen.

von mir gabs ein minus, auch wenn beide aussagen richtig sind, nur wenn mans zum tausendsten mal liest, nervts einfach nur noch. das ist wie auswendig gelernt bzw. abgeschrieben.
Kommentar ansehen
01.01.2012 00:45 Uhr von gamer9991
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@Kata_lysator: Was hast du eigentlich für Probleme, wenns dich nervt dann klick die news nicht an, es ist ein bedeutender Unterschied zwischen Kollektiv und Gruppe, informiere dich lieber bevor du so gescheit daherredest. Das wurde mittlerweile gefühlte 10393934 gesagt aber trotzdem wird es in jeder 2. News falsch gemacht. Hinzu kommt noch dass wenn man schon klug scheissen möchte, man dies bitte klug tun:

<<<das Playstation Network komplett zu zerstören und lahmzulegen.

Wie einige sich noch daran erinnern konnte, hatte Anonymous dies bereits in die Tat umgesetzt (ShortNews berichtete) Das Playstation Network war für 30 Tage nicht erreichbar. Man konnte sich nicht mehr einloggen. >>>

Das stimmt eben nicht, Lulzsec wars, nicht Anonymous
Kommentar ansehen
01.01.2012 10:20 Uhr von Campl3r
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
die News enthält falsche Fakten...Kollektiv nicht Gruppe usw.....................

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?