31.12.11 15:49 Uhr
 615
 

Inder erfährt per Facebook, dass sein Sohn erschossen wurde

Der Inder Subhash Bidve hat erst per Facebook erfahren, dass sein Sohn verstorben ist. Sein Sohn Anuj war bei einer Schießerei in der Nähe von Manchester in Großbritannien ums Leben gekommen.

Subhash Bidve kritisiert nun die Polizei in England stark. Man hätte ihn über das Ableben seines Sohns rechtzeitig informieren müssen.

"Das ist nicht die Art und Weise, auf die ein Mensch eine so schreckliche Neuigkeit erfahren sollte. Wir verstehen, dass die Familie wütend ist", sagte eine Sprecherin der britischen Polizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Facebook, Sohn, Schießerei, Inder
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Politiker: Spendengelder für Domina-Geschenke abgezweigt
Christen fliehen aus dem Nordsinai
Köln: Junges Ehepaar wurde tot in seiner Wohnung gefunden