31.12.11 15:01 Uhr
 388
 

Vorsatz für 2012: So bekämpfen Sie Ihre Zeitdiebe in der Arbeit

Jeder kennt das: Wenn man den Job am Morgen im Büro beginnt, weiß man, was man tun möchte. Doch dann kommen die Zeitdiebe: Telefon, E-Mails, Chef braucht spontan dringend eine Info oder ein Dokument u.s.w. - und schon hängt man seinem Tagesplan hinterher.

Das österreichische Unternehmen Comm-Unity EDV, bekannt für sein Aufgaben- und Dokumenten-Management-System "KOI", hat vier populäre Zeitdiebe im Büro identifiziert und zeigt Gegenmaßnahmen auf.

Eine relativ simple, aber wirkungsvolle Methode ist ein ganz normales E-Mail-Management. Empfohlen wird, das E-Mail-Postfach nicht ständig geöffnet zu haben. Stattdessen über den Tag verteilt drei bis vier Zeitblöcke von etwa 20 Minuten für die E-Mails einrichten. Und schon hat man mehr Zeit fürs Wichtige.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Justus5
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Zeit, Vorsatz
Quelle: www.ecmguide.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.12.2011 15:01 Uhr von Justus5
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Manche Ideen sind so einfach, dass man sich oft selber fragt, warum man nicht schon früher drauf gekommen ist. Auch bei mir ist Outlook ständig offen, und es stiehlt mir verdammt viel Zeit für unnötige E-Mails. Fürs nächste Jahr nehme ich mir nun selbst vor, es tagsüber nur noch nach einem Zeitplan anzuwerfen. Allein diese Idee klingt gut.
Kommentar ansehen
31.12.2011 21:46 Uhr von Atenjo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, scheiße nur, dass viele Kunden die e-mail sofort beantwortet haben wollen! Wenn nicht, klingelt 10min später das Tele und die Gegenseite fragt: "Haben sie die e-mail noch nicht bekommen ?".
Kommentar ansehen
11.01.2012 18:29 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muss sagen es funktioniert. Email-Account gelegentlich abschalten - und man kann sich auf die gerade zu erledigende Arbeit besser fokussieren.
Noch nicht oft, aber immer öfter.... ;-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?