31.12.11 14:43 Uhr
 345
 

Eishockey: Mannheims Trainer fühlt sich von Schiedsrichtern verarscht

Harold Kreis, Trainer der Adler Mannheim in der Deutschen Eishockey Liga (DEL), hat nach dem Spiel gegen den ERC Ingolstadt zum verbalen Rundumschlag gegen die Schiedsrichter ausgeholt.

Nach dem Spiel, bei dem wegen Münzwürfen ein Spielabbruch drohte, bedankte er sich, bei "all den Leuten (...), die versuchen uns zu verarschen".

Das schweiße den Club und die Mannschaft nur noch mehr zusammen, so Kreis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BastianF
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Trainer, Eishockey, DEL, Adler Mannheim, Harold Kreis
Quelle: www.eishockey-24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.12.2011 23:36 Uhr von no_name12
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich war auf den Spiel: andauernd wurde das Spiel unterbrochen.Und die meiste Strafzeit gegen Mannheim. Anpfiff der Partie war 19:30 ende erst so gegen 22:20..

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?