31.12.11 13:37 Uhr
 222
 

Köln: Gesetze und Auflagen für Spielhallen werden drastisch verschärft

In Köln brechen für Spielhallen und deren Betreiber schwere Zeiten an. Mit einem Ausführungsgesetz zum Glücksspielstaatsvertrag will man der wachsenden Spielsucht Herr werden.

So soll zum Beispiel der Abstand zwischen den Spielhallen auf mindestens 250 bis 350 Meter wachsen.

Weiter soll es in Zukunft eine Sperrstunde geben. Diese wird von Nachts um eins bis früh um sechs gelten. Auch müssen sich Gaststättenbetreiber auf schärfere Regeln einstellen, wenn in ihren Lokalen Spielautomaten stehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Köln, Gesetz, Glücksspiel, Sperrstunde
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.12.2011 16:10 Uhr von Strassenmeister
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also da müssen sie jetzt die Häuser auseinander schieben.Oder wie soll ich das verstehen?

( lach lach )

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?