31.12.11 12:29 Uhr
 382
 

Illegale Böller immer weiter auf dem Vormarsch

Immer mehr Deutsche versuchen, illegale Feuerwerkskörper über die Grenze zu schmuggeln. Die Zollbeamten können darüber nur den Kopf schütteln. Es handelt sich meistens um Böller, die aus Polen stammen und kein gültiges Prüfzeichen haben.

Das Prüfzeichen hat einen Sinn. Die mitgebrachten Böller wiegen oft 8,5 Kilogramm und enthalten umgerechnet 32 Dynamitstangen und dies kann sehr gefährlich werden. Bei diversen Experimenten fanden Wissenschaftler heraus, dass diese Ladung einen ganzen Kofferraum weg sprengen kann.

Außerdem ergaben Tests, dass deutsche Böller lediglich Verbrennungen verursachen, die illegalen Böller jedoch könnten die ganze Hand wegsprengen. Die Polizei hat seit Mitte Oktober ca. 158,3 Kilogramm bzw. 8.371 Böller sichergestellt. Diese werden nun fachgerecht gesprengt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BmT.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Silvester, Schmuggel, Böller, Illegal
Quelle: www.frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.12.2011 12:33 Uhr von Urrn
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Jedes Jahr der selbe Scheiß ;-)
Kommentar ansehen
31.12.2011 12:46 Uhr von CoffeMaker
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Jo die von den Deutschen zugelassenen Böller puffen auch nur. Hab mir mal vor 5 Jahren ene Schachtel der vielversprechenden Blitzknaller gekauft. Das war ein Witz, wenn ich nen Pup lasse ist der noch lauter als die Knaller.
Kommentar ansehen
31.12.2011 12:50 Uhr von Deno001
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
und woran liegt das? mal wieder am Preis. Die Böller hier sind einfach überteuert. In den Böllern sind nach Medienberichten gerade mal 15-20% der Menge an Sprengstoffen/Schwarzpulver enthalten wie bei den Polnischen und kosten dennoch das 3-4 fache. Da kann ich Leute verstehen die für das Geld einer halbwegs vollen Einkaufstüte doch lieber gleich einen ganzen Kofferraum voll kaufen. Das dies Sicherheitstechnisch natürlich nicht ganz so toll ist sollte jedoch jedem klar sein.
Kommentar ansehen
31.12.2011 13:53 Uhr von Kappii
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@Deno001: "Die mitgebrachten Böller wiegen oft 8,5 Kilogramm und enthalten umgerechnet 32 Dynamitstangen"

Wer sowas kauft, ist nicht mehr nur geizig, sondern schlichtweg dumm.
Kommentar ansehen
31.12.2011 14:39 Uhr von iarutruk
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
vor 3-4 tagen konnte man hier in sn nachlesen, dass sich ein mann die hand mit solchen böllern abgerissen hat. noch fragen? der kann wahrscheinlich keine mehr anzünden.
Kommentar ansehen
31.12.2011 17:04 Uhr von Kappii
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Zensus: Was soll ein Böller denn auch mehr sein als ein Spielzeug für Erwachsene? Sprengstoff für den kleinen Mann? Selbstverteidigung für die Mittelschicht?
Kommentar ansehen
31.12.2011 22:53 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das Ganze ist Blödsinn: Jedes Jahr wieder wird die Existenzberechtigung der BAM mit den Horrorstories der größten Idioten künstlich aufrechterhalten.

Es ist nicht so als könnte man im Laden in Polen irgendwelchen Höllensprengstoff kaufen. Das Zeug ist nach europäischen Maßstäben sicher und die Zulassungen sollte schleunigst Harmonisiert werden.
Die deutsche Extrawurst ist komplett sinnlos.

Das wird auch nichts daran ändern dass sich jedes Jahr ein paar Idioten die Pfoten wegsprengen weil sie entweder komplett besoffen sind oder das direkt aus China importierte Zeug aus dem Kofferraum kaufen das auch in Polen illegal ist.

[ nachträglich editiert von shadow# ]
Kommentar ansehen
01.01.2012 15:16 Uhr von Frankone
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich kauf keine Knaller in D: da gibts wirklich bessere Alternativen.

Auch im Ausland haben Feuerwerkskörper diverse Prüfzeichen von Prüfinstituten! Wird denen automatisch die Intelligenz abgesprochen, weil unsere Gängelbeamten nicht um ihre Meinung gefragt worden sind???
UND: Auch ausländische Feuerwerkskörper sind sicher... (Wenn man von SICHER bei Sprengstoff reden kann.)

Wer schwimmen geht, riskiert auch zu ertrinken - vor allem im Suff...

Das Zeugs, was es bei uns in Deutschland gibt, ist nicht ein 50-tel an Geld Wert, was das Material angeht.
Wer Sicherheit vorschiebt, um anderen SCHROTT unterzujubeln, den sollte man nicht unter xx Jahren mit Gefängnis bestrafen... Damit verdient doch nur wieder der Staat Geld - und viele merkens leider noch nicht einmal!

Ich hatte dieses Jahr ein paar schöne Raketen, die sind 200m abgehoben und dann gabs ein schönes Feuerwerk. Vorher natürlich die Sicherheitsabstände wahren und andere wegschicken....
Natürlich nicht in der Stadt sondern aufm Feld !

[ nachträglich editiert von Frankone ]
Kommentar ansehen
02.01.2012 15:48 Uhr von aktiencrack2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind Horrogeschichten: ala Bildzeitung absoluter Quatsch ,die sollen mir mal einen 8,5 Kilo Böller zeigen .
Und die BAM gehört abgeschafft oder ans restliche Europa angeglichen .....

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?