31.12.11 12:04 Uhr
 956
 

"Morbus Meniere" - HNO-Ärzte entwickelten Methode, die eindeutig Symptome mildert

Ärzte an der HNO-Universitätsklinik der MedUni Wien am AKH konnten nun den Erfolg einer neuen Methode zur Symptomlinderung bei Morbus Meniere belegen.

Betroffene entwickeln Schwindelanfälle, Schwerhörigkeit und Tinnitus. Lange konnte man sich den Grund für die Symptome nicht erklären, doch nun führt man dies auf eine Druckerhöhung der Innenohrflüssigkeit zurück.

Seit etwa neun Jahren wurden Patienten beobachtet, bei denen man die neue Methode anwandte. Das Durchtrennen zweier Muskeln im Innenohr brachte bei 26 von 30 Patienten eine Linderung der Symptome.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Methode, Symptome, Morbus Meniere
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einstimmiger Bundestagsbeschluss: Cannabis gibt es nun auf Rezept
Großbritannien: Mann an neuer Creutzfeldt-Jakob-Variante verstorben
Vermehrt Babys mit Down-Syndrom: Jeder vierte Schwangere trinkt Alkohol