31.12.11 11:53 Uhr
 154
 

Italien: Regierung plane Steuer für Alkohol und Junk Food

Eine Studie belegte, dass es in Italien den dicksten Nachwuchs in Europa gebe.

Nun plant die Regierung die Erhebung einer Steuer für Junk Food und Alkohol. Von dem eingenommenen Geld sollen neue Krankenhäuser gebaut werden.

Die Idee für die Steuer stammt von Gesundheitsminister Renato Balduzzi. Bisher steht nicht fest was, als Junk Food deklariert werden soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Italien, Regierung, Steuer, Alkohol
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"
US-Präsident Donald Trump erwägt eine Selbstbegnadigung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.12.2011 11:57 Uhr von artefaktum
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frage ist aber wirklich spannend Was genau ist Junk Food und was nicht?
Kommentar ansehen
31.12.2011 12:07 Uhr von ZzaiH
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@artefaktum: die frage ist sehr leicht zu beantworten...
junkfood produziert der, der sich keine lobby leisten kann!
Kommentar ansehen
01.01.2012 16:10 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ZzaiH: Demnach ist dann der Burger von Mc Donalds bald kein Junk Food mehr, die schnelle Leberkässemmel vom Metzger ums Eck aber schon?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?