30.12.11 17:58 Uhr
 240
 

Rückblick: Das war das Börsenjahr 2011

Heute ist unter dünnen Umsätzen das Börsenjahr 2011 mit einem DAX-Stand von 5898,35 aus dem Handel gegangen, immerhin ein Plus von 0,9% gegenüber dem Vortag.

Zusammenfassend gesehen verlor der DAX dieses Jahr ca. 15 Prozent. Am schlimmsten traf es die Commerzbank, mit einem Jahresverlust von 71 Prozent , die Aktie der Deutschen Bank verlor ca. 25 Prozent dieses Jahr.

Vor allem die Schuldenkrise sorgte für hohe Verlusten bei den Bankaktien. Zusammen sind Griechische Banken etwa noch 3,6 Milliarden Euro wert, etwa die Hälfte des Gewinns der Volkswagen AG.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cheater95
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jahr, Börse, Bilanz, Rückblick
Quelle: www.fazfinance.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2011 17:58 Uhr von Cheater95
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin selbst Aktionär der Commerzbank, bin dafür aber "nur" 50% im Minus ;). Insgesamt war das Jahr aber auch schlecht.
Um genau zu sein, das schlechteste Börsenjahr nach 2008!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll
UN: Verdeckte Handelspraktiken - Nordkorea umgeht Sanktionen
Syrien: Mehrere Anschläge in Homs - Mindestens 42 Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?