30.12.11 17:55 Uhr
 3.100
 

Qualität alleine verkauft keine Computerspiele: Website listet die größten Flops

Neben der Qualität entscheidet über den Erfolg von Computerspielen auch die Zugänglichkeit für die Spieler und die geführte Marketingkampagne. Viele Spiele erfüllten eben diese Anforderungen nicht und endeten als Ladenhüter.

Ein solcher Ladenhüter wurde zum Beispiel das von Fans und Kritikern hoch gelobte Action-Adventure "Beyond Good & Evil". Die Charaktere des Spiels waren vielschichtig, die Welt stimmig und die Handlung gesellschaftskritisch. Trotzdem floppte das Spiel.

Opfer der falschen Marketingstrategie waren zum Beispiel die Spiele "Mirrors Edge" oder "Dead Space" aus dem Hause Electronic Arts. Außerdem war deren Veröffentlichung zu Weihnachten 2008 taktisch schlecht gewählt, weil die Konkurrenz sehr stark vertreten war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Liste, Flop, Qualität, Gaming
Quelle: www.pcgames.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln
Google-Memo: Auch in Deutschland werden Frauen in der IT-Branche benachteiligt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2011 17:58 Uhr von merjon
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Never ever! Es waren die bösen Raubkopierer! Falsche Verkaufs- und Marketingstrategie, wer kommt denn auf so nen Blödsinn?


[/ironie off]
Kommentar ansehen
30.12.2011 20:15 Uhr von AnotherHater
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Achja Mirrors Edge war schon ein gutes Spiel. Angeblich hängt EA sehr an der Marke "Mirrors Edge" und will den Nachfolger (falls er wirklich noch in der Entwicklung ist und nicht verworfen wurde) den Ansprüchen des Mainstream anpassen. Toll.

Bei den Sätzen "Die Charaktere des Spiels waren vielschichtig, die Welt stimmig und die Handlung gesellschaftskritisch. Trotzdem floppte das Spiel." musste ich übelst lachen! Korrekt formuliert müsste es heißen "[...] Daher floppte das Spiel." - was traurig ist.
Kommentar ansehen
31.12.2011 03:02 Uhr von Hidden92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Längst nicht die einzigen: Neben der Liste von pcgames gibt es noch so einige Ladenhüter, die ich ins Herz geschlossen habe.
Aus der Liste sind ein paar Titel dabei, die ich besitze, und ich kann nur zustimmen: die waren echt gut.
Bei sowas schmerzt es mich schon fast, wenn die Entwicklungsstudios pleite gehen, und mit CoD werden Milliardeneinnahmen generieren.

Andere Titel die meiner Ansicht nach auf die Liste gehören und mir grade einfallen:
Singularity

Ich hoffe aber, dass Mirrors Edge noch fortgesetzt wird, da es ja als Triologie angesetzt war.
Wäre schade drum.
Sudeki

[ nachträglich editiert von Hidden92 ]
Kommentar ansehen
31.12.2011 09:23 Uhr von FrankaFra
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Dead Space 1 und 2: sind die besten Computerspiele, die ich je gespielt habe.
Mir egal, ob sie als Flops bezeichnet werden. Dafür kann ich mit einem Plasmacutter umgehen und Gravitationszentrifugen reparieren... :-P
Kommentar ansehen
31.12.2011 10:30 Uhr von Akaste
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Spiele mit Tiefgang: werden doch immer Floppen,
bestes Beispiel meiner Ansicht nach ist Planescape Torment. Ein derart Philosophisch angelegtes Computerspiel ist mir vorher und danach nie wieder untergekommen.
Kommentar ansehen
31.12.2011 12:09 Uhr von John2k
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimboooo: Nach der Arbeit hat man auch keine Lust mehr auf anspruchvolles, da man meistens müde ist. Auch ist es schwer als Vater oder Mutter mal Zeit zu finden mehrere Stunden anspruchvolles zu spielen. Leute mit viel Zeit haben meistens kein Geld. Was ich als Schüler damals alles gespielt hab :-) Genau darin liegt das Problem. Leute mit wenig Zeit kaufen halt Call of Duty usw... Womit die guten Spiele automatisch aussterben, da kaum einer Zeit dafür hat.
Kommentar ansehen
02.01.2012 10:06 Uhr von Smoothi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deadspace gefloppt? Ok, is mir neu... ich fands jedenfalls richtig gut. Komm erst demnächst zum 2ten Teil und freu mich scho ;)

Auch Mirrors Edge hat sehr viel Spaß gemacht...war nur etwas kurz.

Was ich bei sowas immer wieder nennen kann: Outcast
Völlig zu unrecht gefloppt :(
Kommentar ansehen
29.01.2012 02:45 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@John2k: Ganz so stimmt das nicht: Viele geben sich viel zu oft dem inneren Schweinhund hin, obwohl sie durchaus auch ´ne Stunde Zeit für etwas Anspruchsvolles hätten.
Denn seien wir mal ehrlich, wenn man das einfache Browserspiel anschmeisst, hängt man ruck-zuck auch ´ne Stunde davor. Da hätte man auch was Anspruchsvolles starten und dem Kopf mal was bieten können.

Denn auch da müssen wir ehrlich sein, die meisten müssen ihren Kopf den Tag über nicht abseits der Routine benutzen. Dass, was da schlaucht in den 8 Stunden, ist Stress und Unlust, weniger die wirklich intelektuelle Herausforderung. Und ein erfahrener Arbeiter muss seinen Kopf fast gar nicht mehr benutzen. (Ich habe selbst mehrere Jahre als Handwerker gearbeitet, also komme mir keiner mit "das stimmt nicht").

Mehr Klasse statt Masse!


@JimbooO. Meist wähle ich das Buch.
Das Buch kann ich auch im Bett, in der Bahn, oder draußen in der Natur lesen und bekomme mangels Ton auch noch was mit von meiner Umwelt. Noch dazu ist die Grafik besser und immer mein Geschmack. :-)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urlaub Zuhause bei Flüchtlingen sehr beliebt
Fußball: BVB-Spieler Sokratis kritisiert Kollegen Ousmane Dembélé
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?