30.12.11 17:53 Uhr
 361
 

Handheld-Markt laut "Forbes"-Magazin vor dem Aus

Das "Forbes"-Magazin hat das Ende des Handheld-Marktes prophezeit. Ein Anhaltspinkt dafür seien die eingebrochenen Verkaufszahlen bei Sonys Handheld Playstation Vita .

In der ersten Verkaufswoche verkaufte Sony noch 325.000 Geräte seiner Playstation Vita. In der zweiten Woche aber schon brachen die Verkaufszahlen um insgesamt 78 Prozent ein.

Aus diesem Anlass berichtete "Forbes", dass die Zukunft für den Handheld-Markt nicht gut aussehe. Vor allem Schuld daran sei der sehr hohe Einstiegspreis für die Geräte. Dagegen läge in Tablet-Rechnern und Smartphones die Zukunft. Die Spiele seien billig und es gäbe zahlreiche Apps.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Ende, Markt, Sony, Magazin, Forbes, Handheld
Quelle: www.pcgames.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter
Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2011 23:00 Uhr von MC_Kay
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was soll denn der Müll? Die PSvita (NGP oder auch PSP2 genannt) ist bislang erst NUR in Japan am 17. Dezember 2011 erschienen!
Also sind gerade mal 13 Tage vergangen.
Dass die Verkaufszahlen nach Weihnachten (also in der 2. Woche) so drastisch gefallen sind, kann/wird wohl am Weihnachtsgeschäft gelegen haben. Wer kauft auch ein Weihnachtsgeschänk nach Weihnachten? ;)

Erstmal abwarten wie es nach der Markteinführung in den USA und Europa ausschauen wird.

Soweit ich informiert bin, ist erstmal die abgespecktere Variante (WiFi) erschienen und die "große" Variante (3G) erscheint erst später. Kann gut sein, dass sich noch viele Interessenten zurückgehalten haben, um die 3G zu erstehen.

"Dagegen läge in Tablet-Rechnern und Smartphones die Zukunft. Die Spiele seien billig und es gäbe zahlreiche Apps."

Mit der PSvita kann man auch telefonieren.
Spiele sind je nach Variante auch nicht unbedingt teurer als auf einem Tablet/Smartphone.
Wegen der Apps. Sony hat auch "Apps" für die PSvita angekündigt.

Wenn sich die Versprechen von Sony bestätigen, kann man PS2 und PS3 (ja PS3) Spiele auf der PSvita (portiert) spielen. Somit eine unglaubliche "Abwärtskompatibelität" zur PS1, PS2 und PS3.
Kommentar ansehen
04.01.2012 23:48 Uhr von Marlemann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohje die auch =-O: Ich hab gelesen dass heute zwei iPhone´s weniger verkauft wurden als gestern, nicht dass Apple auch noch Pleite geht..

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?