30.12.11 14:04 Uhr
 1.995
 

Porsche Parade: Polizei in Katar setzt auf Sportwagen aus Zuffenhausen

Da wird wohl so mancher Polizist hier in Deutschland neidisch gucken. Statt Vectra und Co wie hier in Deutschland fährt die Polizei im Wüstenemirat Katar fast ausschließlich Porsche.

Am Nationalfeiertag in Katar gab es nun eine lange Parade der Stuttgarter Sportwagen zu bestaunen. Hauptsächlich vertreten sind Panamera und Cayenne.

Das dumme daran: Mit lediglich 1.300 Kilometern Straßennetz dürften sich nicht allzu viele Gelegenheiten bieten, die Sportwagen auszufahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Polizei, Porsche, Sportwagen, Parade
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2011 16:33 Uhr von Cansan
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Digitalkäse: So oder ähnlich wird die herrschende Klasse immer gedacht haben
Die Römer haben uns Tiere und Wilde gennant.
Nichts anders sagst auch du.
Du willst das dort alles zerfällt?
Dann fang doch heute schon an und kauf nichts mehr das mithilfe von Rohöl hergestellt wurde.
Aber es sagt doch viel über deinen Charakter aus wenn du das
Öl erst dann nicht mehr willst wenn du es nicht mehr brauchst...
Kommentar ansehen
30.12.2011 17:22 Uhr von blz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die: Leute in Katar sind nicht dumm. Sie wissen, das ihr Öl endlich ist, deswegen kaufen die nicht nur Porsche für die Polizei. Das Land und die Menschen investieren im großen Stil in alle möglichen Zweige.
Selbst, wenn dort das Öl zuneige geht, werden die niemandem auf der Tasche liegen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?