30.12.11 13:28 Uhr
 608
 

Krefeld: Kopftritt in Straßenbahn - Teenager prügelt 13-Jährige krankenhausreif

In einer Krefelder Straßenbahn hat sich am 10. Dezember ein schwerer Vorfall ereignet. Eine unbekannte Person, offensichtlich ein Teenager, hat ein 13 Jahre altes Mädchen schwere Kopfverletzungen zugefügt.

Der Täter war zusammen mit einer Gruppe in der Bahn unterwegs. "Aus dieser Gruppe heraus trat eine Person unvermittelt und ohne erkennbaren Grund gegen das Gesicht der Geschädigten", sagte ein Polizeisprecher.

Ob die angreifende Person männlich oder weiblich ist, ist bisher unbekannt. Das Alter wird auf 13 bis 14 Jahre geschätzt. Der Täter sei 1,60 Meter groß und von leichter korpulenter Figur. Die Polizei ermittelt bereits.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Teenager, Körperverletzung, Straßenbahn, Krefeld
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2011 13:42 Uhr von Nasa01
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Kaum zu glauben: was so alles abgeht.
Jeglichen Respekt und Achtung vor anderen verloren.
Unglaublich.
Kommentar ansehen
30.12.2011 13:58 Uhr von Montrey
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Tja: früher hatte die Jugend noch richtige Normen und Werte.
Kommentar ansehen
30.12.2011 14:16 Uhr von quade34
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
da hier wie überall: die Justiz versagen wird, schlage ich vor, Beförderung im ÖPNV nur ab mindestens 50 Jahre. Oder Abschaffung der Justiz. oder Abschaffung des ÖPNV. usw. oder Anketten während der Fahrt. Ach ist das alles eine Schei...
Kommentar ansehen
30.12.2011 14:22 Uhr von there4you
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Quelle: ``Der Vorfall ereignete sich bereits am 10. Dezember gegen 17.50 Uhr an der Haltestelle Rheinstraße, wurde aber von der Polizei als nicht so gravierend eingestuft. Erst nach Wochen beantragte die Polizei beim zuständigen Richter die Fahndung per Foto.``Das ist an Unverschämtheit schon nicht mehr zu überbieten,die Jugendliche wurde schwer verletzt und es wird erst nach Tagen mit der Fahndung begonnen.

Hoffentlich finden sie diesen Untermenschen.
Kommentar ansehen
30.12.2011 14:46 Uhr von Il_Ducatista
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
da war doch noch: der Fall, als der 50 jährige dem 18 jährigen den Revolver an seiner Stirn fühlen liess

es geht halt auch anders .....

[ nachträglich editiert von Il_Ducatista ]
Kommentar ansehen
30.12.2011 15:46 Uhr von U.R.Wankers
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
eindeutig eine deutsche Fachkraft: Kulturbereicherung durch Inländer
Kommentar ansehen
30.12.2011 22:41 Uhr von there4you
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@hoenipoenoekel: ``Aber von meinem Vorschlag dieses Pack arbeiten zu lassen um die Opfer und deren Angehörige zu entschädigen, stößt ja nicht auf allgemeine Begeisterung. Man zahlt ja lieber für Therapie und Wellness Unterbringung, oder man lässt das Pack mit : !DUDUDU!, wieder laufen. Viele lieben es das für nutzlose Aktionen Steuergeld verplempert wird. ``

Meine Worte.....bzw auch mein Vorschlag...leider wird das in diesem Land nie passieren.

Hier müssten mal andere Zeiten anfangen

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?