30.12.11 08:20 Uhr
 817
 

Immer mehr Neugeborene kommen als Zwillinge auf die Welt

Die Zahl der Zwillinge hat sich im Verhältnis zu allen Geburten im langfristigen Trend der vergangenen Jahrzehnte verdoppelt. 1977 gebaren neun von 1.000 Frauen mehr als einen Säugling, 2010 waren das statistisch gesehen doppelt so viele. Die Gründe dafür sind nicht zweifelsfrei geklärt.

So vermuten Experten eine stetige Zunahme künstlicher Befruchtung. Ob "in vitro" oder mithilfe der so genannten ICSI (Intracytoplasmatische Spermiuminjektion), dieser Trend kann die Verdopplung kaum alleine erklären. Längst ist auch die so genannte "Hellin-Regel" außer Kraft gesetzt.

So bleiben als weitere Gründe eine veränderte Ernährung, genetische Voraussetzung oder schlicht eine "Laune der Natur". Dafür spricht, dass die Zahl der eineiigen Zwillinge (4:1.000) in ihrem Verhältnis zur Gesamtzahl konstant bleibt. Ein Sechstel der Eltern mit Zwillingen haben künstlich befruchtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Welt, Wissenschaft, Glück, Zwillinge, Zunahme, Neugeborene
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden
Forscher entdecken drei Dutzend Erbfaktoren, die die Intelligenz begünstigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.12.2011 08:38 Uhr von Strassenmeister
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre die Überschrift "Immer mehr Zwillinge werden geboren" nicht besser gewesen?
Kommentar ansehen
30.12.2011 09:59 Uhr von Rheinnachrichten
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@erw: Das war ein Steilpass.

In welchem Zeitraum verdoppelte sich die Rate?
So wäre die Überschrift schon rein rechnerisch falsch!

Du meinst sicher 33 Jahre und schon bemerken wir, dass Newsschreiben gar nicht so einfach ist, wenn die prominentesten Kritiker schon bei einfachsten Rechenaufgaben daneben liegen.

Wie gesagt, schöner Steilpass!
Danke dafür...

@steilpass:
Diese Überschrift wäre auch falsch. Über die Entwicklung der absoluten Zahlen macht der Originalartikel keine Aussagen, insbesondere nicht zu den Referenzzahlen von 1977. Nur das Verhältnis ist benannt.

[ nachträglich editiert von Rheinnachrichten ]
Kommentar ansehen
31.12.2011 02:30 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist kein Geheimnis, dass es bei "in vitro" oft zu Zwillingen oder mehr kommt.
Der Grund dafür ist, dass mehrere befruchtete Eizellen eingesetzt werden.

Deswegen müsste es in einer solchen News heißen,
dass es in den letzten Jahren vermehrt zu künstlichen Befruchtungen gekommen ist....

Was erschreckend ist und sich mir die Frage stellt warum!??!?
Kommentar ansehen
03.01.2012 02:22 Uhr von ChampS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht streiten :( <3: weil die zahlen und die künstlichen befruchtungen in keiner relation stehen.

die künstlichen befruchtungen können nicht allein der grund sein für diesen anstieg.

aber mir persönlich ist das eigentlich egal, ist doch schön wenn man zwillinge bekommt =)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitsmaßnahmen: Keine Handys bei Finale von Germanys Next Topmodel erlaubt
USA: Krankenpflegerin soll 92-jährige Patientin totgebissen haben
Köln: Feuer bei Feuerwehr ausgebrochen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?