29.12.11 22:52 Uhr
 223
 

Pläne für Yahoo-Übernahme durch Alibaba werden konkret (Update)

Die Nachrichtenagentur Reuters hat unter Berufung auf informierte Kreise die Pläne für eine mögliche Übernahme des US-Internetkonzerns Yahoo durch den chinesischen Internetkonzern Alibaba konkretisiert. Nun wolle man zusammen mit Privatinvestoren die Mehrheit der Aktiengesellschaft übernehmen.

Die Übernahme soll nach Schätzungen von Experten rund 17 Milliarden US-Dollar kosten. Die renommierte US-Kanzlei Duberstein hatte ihrerseits bestätigt, dass Alibaba und Softbank zum Kundenkreis gehören. Die japanische Softbank hält 30 Prozent der Anteile an Alibaba, 40 Prozent gehören Yahoo.

Der Deal ist sehr komplex, Yahoo und Alibaba haben in Fernost mehrere Überkreuz-Beteiligungen. Yahoo selbst macht die zunehmende Konkurrenz zu schaffen. Die Aufspaltung des US-Konzerns könnte eine Option sein. Das US-Geschäft bliebe in den Händen der Investoren, das Asiengeschäft geht an Alibaba.


WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Update, Yahoo, Übernahme
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgeschäft fordert von Österreicher 1.200 Euro nach Negativ-Online-Bewertung
Verbraucherpreise stiegen 2017 so stark wie seit fünf Jahren nicht
Preisabsprachen: Rügenwalder muss 5,5 Millionen Euro Strafe zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2011 22:52 Uhr von Rheinnachrichten
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Gerüchteküche wurde bei Shortnews bereits im Herbst in Betrieb genommen:

http://www.shortnews.de/...

Es könnte einer der größten M&A-Deals im kommenden Jahr werden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karlsruher Terrorverdächtiger hatte seit Jahren Kontakt zu bekannten Islamisten
Tusk und Juncker bieten Briten Verbleib in EU an
Ex-Angeklagter fordert 410.000 Euro Entschädigung vom Land Nordrhein-Westfalen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?