29.12.11 22:39 Uhr
 229
 

Siemens: Schwangerschaftstests zurückgerufen - Versehentlich positive Ergebnisse

Siemens ruft einige Chargen seines Schwangerschaftstests "Clinitest hCG Pregnancy Test" zurück.

Es besteht der begründete Verdacht, dass der Test fälschlicherweise positive Ergebnisse anzeigt, obwohl die betreffende Frau gar nicht schwanger sei.

Vermutlich sind einige hundert Frauen betroffen. Die Schwangerschaftstests wurden an Labore ausgegeben und sind nicht freiverkäuflich in den Handel gelangt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Adina
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Test, Schwangerschaft, Siemens, Rückruf
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2012 16:17 Uhr von Katü
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Nicht so schlimm wie bei anderen Produkten. Da weiß man so oder so nach einen gewissen Zeitraum wenn das Ergebniss falsch war.

Bei wahr spätestens beim ersten Arzt Termin und bei falsch wenn die Kleidergrößen zunehmen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?