29.12.11 21:11 Uhr
 210
 

Augsburg: Mutmaßlicher Polizistenmörder tötete schon einmal einen Beamten

Nach der Festnahme von zwei Verdächtigen im Fall des Augsburger Polizistenmords gibt es neue Details. Einer der Festgenommenen hat schon einmal einen Augsburger Polizisten erschossen.

Der Mann hatte 1975 bei einem versuchten Raubüberfall auf eine Tankstelle auf einen Beamten geschossen, dieser starb.

Der jetzt Festgenommene wurde wegen der Tat damals zu zweimal lebenslänglich plus acht Jahren Freiheitsentzug verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: turamichele
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Polizist, Verdacht, Augsburg
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2011 21:43 Uhr von Hatox
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist der Preis: eines Rechtsstaates namens BRD, in der DDR oder der USA hätte der Typ heute noch hinter Gittern gebrummt.
Und zu Recht!

[ nachträglich editiert von Hatox ]
Kommentar ansehen
30.12.2011 05:02 Uhr von iarutruk
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
2 x lebenslänglich + 8 jahre sind 58 jahre somit wäre seine strafe erst im jahre 2033 verbüßt. da sieht man welche fehlentscheidungen getroffen werden. aus meiner sicht, dürfte es "wegen guter führung" bei mördern nicht geben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?