29.12.11 20:51 Uhr
 124
 

Berlin: Auto rast in Gebäude der Bundespressekonferenz

Ein 22 Jahre alter Fahranfänger ist heute in Berlin in das Gebäude der Bundespressekonferenz gerast. Der Mann hatte offensichtlich die Kontrolle über sein eigenes Auto verloren und war in das Bistro des Gebäudes gefahren.

Der Fahrer des Wagens blieb bei dem Unglück unverletzt. Sein Beifahrer musste mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

"Zum Glück war das Bistro geschlossen, so dass dort kein Gast verletzt wurde. Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn es wie sonst um die Mittagszeit voll besetzt gewesen wäre", sagte Beatrice Braun, Mitarbeiterin aus dem Gebäude.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Auto, Unfall, Gebäude, Bundespresse
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2011 21:59 Uhr von maki
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Fürn Anfang schon nicht schlecht, aber beim nächsten Versuch besser vorbereiten:

- "Bundes.." ja, aber nicht grad "...pressekonferenz"
- Kofferraum ordentlich mit C4 volladen
- vorher kucken, dass auch jemand da ist...

:-D
Kommentar ansehen
30.12.2011 05:13 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was hat das ganze mit einem kuckuk zu tun

besser wäre gucken, dass auch jemand da ist.

da wird seine versicheung aber ganz schön teuer.
Kommentar ansehen
30.12.2011 08:23 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kucken und Gucken sind im allgemeinen: Sprachgebrauch seit Jahrzehnten etwa gleichwertig (vertreten), je nach Region.
Kommentar ansehen
30.12.2011 15:39 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maki ich muss dir ja recht geben, aber das wort kucken wird nur deshalb akzeptiert, weil man die verblödung der deutschsprachigen menschheit in kauf nimmt. hätte ich in einem diktat gucken mit k geschrieben, äre es ein fehler gewesen.
Kommentar ansehen
30.12.2011 15:48 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn meine Lehrerin kucken/gucken diktiert hätte, hätte ich ihr einen Duden empfohlen, da beide Worte nur Pöbel-Umschreibungen für "schauen" sind.
Kommentar ansehen
31.12.2011 01:48 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maki dann hätte dir deine lehrerin in deutsch eine 6 gegeben. ich habe das wort gucken imm duden nachgelesen, und da steht nichts aber auch garnichts über pöbel-umschreibung drin. http://www.duden.de

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?