29.12.11 20:02 Uhr
 133
 

Kommunikation: Affen erkennen Gefahren

Bei einer Kommunikation ist es sehr wichtig, den Kenntnistand des anderen zu kennen. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Affen diese Fähigkeit auch besitzen. So warnen Affen ihre Artgenossen vor Gefahren.

Forscher fanden dies mit einer nachgebauten Schlange heraus. Sie legten die Schlange auf belebte Affenpfade und schauten, was passiert, wen ein Affe diese entdeckt. Sobald ein Affe eine Schlange entdeckt hatte, stieß er Warnsignale aus.

Kommen weitere Affen hinzu, stoßen diese auch Warnsignale aus und warnen so die übrigen Affen.


WebReporter: BmT.
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tier, Natur, Affe, Kommunikation
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2011 20:12 Uhr von architeutes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Was waren das denn für geniale Forscher ? so ziemlich jedes Lebewesen erkennt Gefahren . Und Warnrufe sind in der
Natur weit verbreitet . Rabenvögel erkennen soger Gesichter
von Menschen wieder die vor Jahren mal auf sie geschoßen
haben .Und warnen andere .

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
29.12.2011 22:07 Uhr von Rheinnachrichten
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@architeutes: Das Problem ist die Umsetzung des Originalartikel und die ist eher dürftig.

Was Du völlig zu Recht kritisierst, ist nichts Neues. Das können sogar Reptilien und Olme oder Unken.

Was die Forscher tatsächlich herausgefunden haben, ist etwas anderes. Sie fanden heraus, dass Schimpansen nicht immer in dem gleichen Maße warnen, sondern abgestuft. Sie können daher einschätzen, was der andere weiß und das ist deutlich mehr als hier in drei KAs beschrieben.

steht übrigens auch so im Original, auf den sich die Zeilen hier beziehen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?