29.12.11 19:39 Uhr
 10.925
 

Nordkorea: Bild von Kim Jong-ils Trauerzug wurde manipuliert

Wie nun bekannt wurde verbreitete die nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA ein manipuliertes Foto des Trauerzugs von Kim Jong-il.

Aufgefallen ist dies durch Vergleiche mit anderen Fotos, die zur gleichen Zeit gemacht wurden. Mehrere Bildagenturen, so wie auch die deutsche, haben das veränderte Bild dann zurückgezogen.

Auf dem manipuliertem Bild fehlt im linken Teil das Filmteam. Der Schnee wurde weißer gemacht und im rechten Teil des Bildes geglättet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bild, Nordkorea, Manipulation, Kim Jong-il
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2011 19:48 Uhr von syndikatM
 
+64 | -4
 
ANZEIGEN
omg!! und ich dachte immer bilder aus den medien bieten keinen zweifel an der echtheit eines bildes. von playboy bis bunte!
Kommentar ansehen
29.12.2011 19:55 Uhr von Karma-Karma
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Tja: Dafür sind die Meinungen aus Deutschland über Kim Jong-il durchaus echt: http://www.paramantus.net/... (oder auch nicht - Satire :D )
Kommentar ansehen
29.12.2011 20:10 Uhr von sundiego
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
dort kommt doch nichts unbearbeitet und unzensiert raus, die Propaganda Maschinerie läuft dort auf Hochtouren :o

heulende Menschen werden gezeigt, die ihrem "geliebten Führer" nachtrauern. Und im Staatsfernsehen haben sie sich selbst sogar als Weltmeister der Fussball WM 2010 gefeiert.

Die armen Menschen dort tun mir richtig leid...
Kommentar ansehen
29.12.2011 20:28 Uhr von farm666
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Nordkorea: ist der inbegriff menschlichen irsinns!
Kommentar ansehen
29.12.2011 21:22 Uhr von erdnuss1979
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
schlimm und das wird ja nur in Nordkorea gemacht.
Kommentar ansehen
29.12.2011 21:24 Uhr von BmT.
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
War doch klar die Medien manipulieren heute alles.....
Kommentar ansehen
29.12.2011 21:43 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Die Anti-Nachricht des Tages Tagtäglich betreiben deutsche Zeitungen Hirnwäsche, manipulieren mit politischen Endloskassetten ("das Ende des Euros ist das Ende Europas"), zensieren ihre Bloggs und Foren - und dann regen sie sich über ein paar fehlende schwarze Punkte im sozialistischen Nordkorea auf.

Offenbar ist das am Ende des Neoliberalismus besonders notwendig.

Jüngstes Beispiel:
http://www.gala.de/...

http://www.sueddeutsche.de/...

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
29.12.2011 22:32 Uhr von UICC
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
also genau das was jeder Sender und jede Zeitung sowieso gemacht hätte.
Kommentar ansehen
29.12.2011 22:36 Uhr von Semper_FiOO9
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
ehm: ehm ja....also die Manipulation von Schnee ist nun wirklich die absolut schlimmste Form der Propaganda!

Das ist natürlich eine News wert.

Ppöses, Ppöses Land bleicht und glättet Schnee

PPÖSE!!
Kommentar ansehen
29.12.2011 23:15 Uhr von Thurias
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
AAARRRRRRRRRRRRRRRRRR: OH NEIN WIR WERDEN ALLE STERBEN DER SCHNEE IST WEIßER ALS ER SOLL BZW ALS ER IST......
ich frage mich wen interessiert diese scheisse? oh man!!!!!!
Kommentar ansehen
29.12.2011 23:53 Uhr von dommen
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Kommt schon Leute! In nordkoreanischen Schulen wurde gelehrt, der "liebe Führer" scheide weder Kot noch Urin aus. Ausserdem sei er der beste Golfer der Welt und schaffe 18 Löcher mit 18 Schlägen. Ein Schneesturm kam angeblich auf, als er starb und eine Eisschicht überfror den Bergsee Chon. Das Eis krachte so laut, dass die Erde und der Himmel erbebten. Auch trauern offenbar die Tiere um ihn. Zitat eines Radiosenders: : Ein weißer Vogel, „größer als eine Taube“, habe den Schnee von den Schultern einer Statue Kims gewischt. Die Nordkoreaner glaubten, er könne das Wetter bestimmen und als er geboren wurde, haben ein doppelter Regenbogen und eine fliegende Schwalbe seine Ankunft angekündigt. Er habe Opern komponiert, ein fotographisches Gedächtnis gehabt, und bei Reisen den Jet selber geflogen. Dagegen ist eine Manipulation auf einem Bild ein Fliegenschiss! :D
Kommentar ansehen
30.12.2011 00:05 Uhr von einzigabernichtartig
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
na also hey, leute kommt schon die haben wenigstens schnee...obwohl der is wahrscheinlich auch made in china...*hust* [/sarkasmus]
Kommentar ansehen
30.12.2011 01:09 Uhr von Radio-Saturn
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
... und in Deutschland ist nichts manipuliert ...

... wer die Ironie findet darf lästern ...
Kommentar ansehen
30.12.2011 03:53 Uhr von SeriousK
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@dommen: das haben die leute uns hier erzählt wie es dort sein soll....nennt man auch propaganda? ^^
Kommentar ansehen
30.12.2011 08:55 Uhr von ollyhal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verschiedene Bilder: ich weiß nicht, was da manipuliert wurde aber in der Quelle werden definitiv zwei Aufnahmen gezeigt, die zu zwei verschiedenen Zeitpunkten gemacht wurden.

Daß die Fotografen natürlich auch unterschiedliches Equipment verwendet haben, nehme ich mal an. Fototechnisch kann dann schon mal bei dem einen der Schnee weißer aussehen.

Ich glaube nicht, daß ein Bild nachträglich manipuliert wurde - jedenfalls nicht das Gezeigte.
Kommentar ansehen
30.12.2011 09:34 Uhr von vmaxxer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist daran jetzt so besonders? ALLE Bilder werden nachbearbeitet. In dem Fall die Helligkeit/Belichtung was dann auch den Schnee heller macht. Dadurch sind aber auch die Menschen dort besser strukturiert zu sehen. Ganz normale standart Bildbearbeitung.
Und manchmal entfernt man eben auch störende Bildelemte wie die Menschen (Kamerateam) ganz links im Bild. Vom Bildaufbau sieht es halt schöner aus. Deswegen ist das bild ja auch so beschnitten worden das das Gebäude oben links nicht mehr zu sehen ist.

Manipulation, im Sinne von jemandem etwas anderes vortäuschen, sehe ich dort nicht.
Kommentar ansehen
30.12.2011 09:43 Uhr von Horndreher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hm also Belichtung: Es soll sogar Fotografen geben die stellen die Belichtungszeit händisch ein, und nicht alles auf Automatik knippsen. (gerade bei so einem kontrastreichen Motiv, viel Schnee und eine dunkle Menschenmenge) von Unterschieden in der Belichtungsmessung mal ganz ab gesehen. Und naja das Kamerateam, die Bild aussage wurde schon vor gegeben an der wurde nichts verändert. Und das das Kim-Perium die Medien manipuliert, wow, das ist starker Tobak.
Kommentar ansehen
30.12.2011 11:00 Uhr von onemanshow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
xD ahm...??
"Auf dem manipuliertem Bild fehlt im linken Teil das Filmteam. Der Schnee wurde weißer gemacht und im rechten Teil des Bildes geglättet."

omg das is ja eine brutal relevante manipulation xD
Kommentar ansehen
30.12.2011 12:00 Uhr von Bloedi
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frag mich, ob die Nadelstreifen-Schwachmaten auf N-TV keine wirklichen Informationen für die Bevölkerung haben oder das essentiell Wichtige aufgrund des Diktats aus Regierungskreisen zurückhalten müssen, damit das Volk nicht wach wird und stattdessen über weißen Schnee berichten?

Das Ganze Gelaber ist so substanziell wie die Kreditaufnahme vom Bundespräsidenten vor seiner Amtszeit bei irgendwelchen reichen Leuten.
Es spielt eigentlich keinerlei Rolle, aber man macht daraus ein Thema, um den eigenen Dreck zu überdecken, der im eigenen Land umher zieht und immer dichter wird.

Wir sollten uns lieber mal hinsetzen und ernsthaft nachdenken, wie wir ein neues Gesellschafts- und Wirtschaftssystem konzipieren können, welches nicht die Ungerechtigkeit und Schwächen des Kapitalismus aufweist, anstatt uns über zu weißen Schnee in Nordkorea das Maul zu zerreißen.

Das ist doch ein Witz, was hier abgeht..

Unser System ist am Ende.. und wir haben nichts Intelligenteres zu tun, als uns über geringfügige Bildmanipulationen im sozialistischen Ausland das Maul zu zerreißen.
Kommentar ansehen
30.12.2011 19:25 Uhr von Fontwiegel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf wunsch gelöscht? Vielleicht hat sich ja das Filmteam beschert, auf dem Foto zu sein? Die wollten wohl mit dieser Veranstaltung in keinem Fall in Verbindung gebracht werden...

Ist doch nett, das man sie dann auch rausgenommen hat, zumal diese<ja an der Bildaussage eigentlich nichts verändert haben, genau wie der weißere Schnee

Ehrlich sehe ich daran mer eine optische Korrektur als wirklich eine Verfälschung, was anderes wäre gewesen, wenn eine deutlich erkennbare Person mit öffentlichem Interesse entfernt oder hinzugefügt wurde. diese Bildreinigung alsVerfälschung zu sehen, ist aber genau so eine Propaganda, diese bösen Nordkoreaner lassen einfach Menschen verschwinden!!!

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?