29.12.11 15:51 Uhr
 1.099
 

USA: 17-Jährige bekam ihr Kind und entschied sich damit gegen ihr Leben

In der US-Kleinstadt Pocatello im Bundesstaat Idaho hat sich die 17-jährige Jenni Lake gegen ihr eigenes Leben entschieden, um ihrem Baby das Leben zu schenken. Im Alter von 16 Jahren wurden mehrere Tumore im Gehirn und im Rückenmark bei ihr gefunden.

Sie begann eine Chemotherapie, durch die sie eine 30-prozentige Überlebenschance hatte. Wenig darauf erfuhr sie, dass sie schwanger sei und brach daraufhin die Chemotherapie ab, um das Kind zu bekommen.

Im November brachte die 17-Jährige ihr Baby zur Welt, doch gleichzeitig erfuhr sie, dass sie nur noch wenige Tage überleben wird. Mittlerweile ist die Jugendliche verstorben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Kind, Leben, Baby, Tumor, Chemotherapie
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Oberbürgermeister Joachim Wolbergs angeblich verhaftet
Tieraktivisten mit Scheinuniform "Pelzpolizei" gehen Passanten in Pelz an
Sexuelle Belästigung: Kandidatin aus TV-Show Donald Trumps klagt diesen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2011 16:36 Uhr von Metalian
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz davon abgesehen, dass ich 17 nicht unbedingt für das ideale Alter halte, um ein Kind auf die Welt zu bringen, wünsche ich wirklich niemandem, so eine Entscheidung treffen zu müssen.

Aber da die Mutter auch trotz Chemotherapie wohl nur noch eine 30-prozentige Überlebenschance gehabt hätte, war das wahrscheinlich die richtige Entscheidung.

Meiner Meinung nach verdient sie Respekt.
Kommentar ansehen
29.12.2011 16:51 Uhr von SilentPain
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
gute entscheidung 30% gegen 100%
dieses Mädchen verdient Achtung und Respekt
die kleine wird sicher einmal stolz auf ihre Mutter sein
Kommentar ansehen
29.12.2011 20:27 Uhr von neminem
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenn die mutter krebs hat, breitet sich das dann nicht im körper aus und somit auch auf das ungeborene? oO
Kommentar ansehen
29.12.2011 21:27 Uhr von SilentPain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@neminem: soweit ich weiss kommt das nicht durch die plazenta
da gibts ne schranke - einfach mal nachlesen

[ nachträglich editiert von SilentPain ]
Kommentar ansehen
30.12.2011 15:49 Uhr von Philea
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
rest in peace
jenni lake

[ nachträglich editiert von Philea ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Politiker Björn Höcke bezeichnet Holocaust-Mahnmal als eine "Schande"
Studie: Eifersüchtige Menschen ziehen gerne extravagante Kleidung an
Kenia: Politikerin fordert Sex-Verweigerung, um Wahlbeteiligung zu steigern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?