29.12.11 14:26 Uhr
 105
 

Frankfurt: Euro auf Jahrestiefstand

Der Euro notierte heute Nachmittag bei 1,2857 Dollar. Das ist der tiefste Stand in diesem Jahr.

Verursacht wurde der Rutsch, nachdem es am Vormittag noch positive Prognosen gab, durch eine schwache Auktion italienischer Staatsanleihen.

Die Anleihen im Wert von 2,54 Milliarden Euro wurden von Italien zu einem Zins von 5,62 Prozent unter die Käufer gebracht. Noch einen Monat zuvor wurden für das gleiche Papier 7,89 Prozent Zinsen verlangt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Scott82
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Italien, Frankfurt, Börse, Zinsen, Staatsanleihe
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spirituosenwettbewerb: Gin von Aldi gehört zu den besten der Welt
Amazon: Hohe Investitionskosten führen zu Gewinneinbruch bei hohem Umsatz
Auch Bosch war in die geheimen Absprachen der deutschen Autobauer involviert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2011 14:57 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das Vertrauen in italienische Anleihen steigt und der Eurokurs sinkt.
Klingt logisch? Ist es nicht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Streit um Polens Justizreform - EU-Kommission leitet Verfahren ein
US-Präsident Donald Trump legt Polizisten mehr Gewalt nah
New York: Eisdiele verkauft Eisbecher mit Heuschrecken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?