29.12.11 12:52 Uhr
 455
 

Summen und Brummen: Gravitationswellen "hörbar" machen, um Urknall zu erforschen

Mit einem System aus drei Satelliten, die um die Sonne kreisen, versuchen Potsdamer Forscher ins Universum hineinzulauschen und mehr über den Urknall zu erfahren.

Die Wissenschaftler hoffen nämlich, dass sie Signale des Urknalls auffangen können. Mit ihrem Projekt versuchen sie zudem die Signale für das menschliche Ohr hörbar zu machen.

Das "Elisa" genannte System wird dabei mit Laserstrahlen über Millionen Kilometer miteinander kommunizieren. Je nachdem, wie lange die Strahlen unterwegs sind, könnten die Gravitationswellen erfasst werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Welle, Urknall, Gravitation, Erforschung, Summen
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2011 16:42 Uhr von Daaan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
bild hat nichts mit news zu tun: gehört zu news mit der wolke die auf Sag A zu "rast"

ich versteh den sinn vom hörbar machen nicht... kann man nicht jedes interval hörbar machen? bzw was bringt es eben.
Kommentar ansehen
31.12.2011 00:51 Uhr von >rno<
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Du es nicht verstehst, @Daaan: warum schreibst Du dann darüber?
@news: Viel zu dünn geschrieben.

[ nachträglich editiert von >rno< ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?