29.12.11 10:01 Uhr
 2.249
 

Jeder vierte Arbeitslose bekommt statt Arbeitslosengeld I nur Hartz IV

Die Zahl derjenigen, welche nach dem Verlust ihres Arbeitsplatzes anstatt Arbeitslosengeld I nur die Grundsicherung von Hartz IV bekommen, ist dramatisch angestiegen. Nach einer Untersuchung der Bundesagentur für Arbeit (BA) betrifft das mittlerweile jeden vierten Arbeitslosen.

Normalerweise steht allen, die mindestens ein Jahr in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt haben, das ALG I zu. Gründe, die dazu führen sofort die Mindestbezüge von ALG II zu erhalten, sind zu kurze Beschäftigungszeit oder ein zu geringes Lohneinkommen.

Ein zu geringes Einkommen, um ALG I beziehen zu können, ergibt sich meist aus befristeten Beschäftigungen von Geringqualifizierten. Der zu niedrige Anspruch auf ALG I wird in diesen Fällen dann mit ALG II aufgestockt. Der Bundesarbeitgeberverband sieht trotzdem positive Effekte der Kurzzeitarbeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Job, Hartz IV, Arbeitslose, Arbeitslosengeld, Beschäftigung
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2011 10:42 Uhr von dumm78
 
+40 | -0
 
ANZEIGEN
"Der Bundesarbeitgeberverband sieht trotzdem positive Effekte der Kurzzeitarbeit."

is ja klar das arbeitgeber sich über lohnsklaven freuen zur last aller anderen.
Kommentar ansehen
29.12.2011 11:45 Uhr von JesusSchmidt
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.12.2011 11:47 Uhr von spencinator78
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
werden sich noch viele der hohlen Hartz4 Hetzer umgucken. Der Abstieg geht rasend schnell, und das nicht erst seit heute. Das Damoklesschwert Hartz4 schwebt über fast allen, nur bemerken es die wenigsten. ^^
Kommentar ansehen
29.12.2011 12:45 Uhr von Marco Werner
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ahja "Ein zu geringes Einkommen, um ALG I beziehen zu können, ergibt sich meist aus befristeten Beschäftigungen von Geringqualifizierten."

Ach...wer also zuwenig verdient,ist einfach nur zu blöd für einen gut bezahlten Job ? Nun...früher mag das mal gegolten haben, inzwischen ist es aber leider eher zum Standard geworden, Fachkräfte mit einem Hilfsarbeiterlohn abzuspeisen. Leute nur auf Grund ihres Einkommens in verschiedene "Bildungsklassen" einzustufen funktioniert heute nicht mehr.
Kommentar ansehen
29.12.2011 13:55 Uhr von dommen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kann mal jemand: einem Nicht-Deutschen erklären, was der Unterschied zwischen "Arbeitslosengeld" und "Hartz IV" ist? Das eine scheint besser zu sein als das andere...
Kommentar ansehen
29.12.2011 14:18 Uhr von Marco Werner
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@dommen: Arbeitslosengeld ("ALG1") ist eine Versicherungsleistung, die man nach Eintritt der Arbeitslosigkeit bis zu 2 Jahre lang bekommt (abhängig vom Alter und der Dauer des Arbeitsverhältnisses). Die Höhe des Arbeitslosengeldes ist abhängig vom vorherigen Einkommen (zwischen 60-67% des vorherigen Einkommens).

Da das Arbeitslosengeld maximal 24 Monate bezahlt wird, fällt man hinterher ins Arbeitslosengeld 2 (umgangssprachlich "Hartz IV genannt...eigentlich ist es der Nachfolger von Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe). Da bekommt man dann pro Monat einen bestimmten Regelsatz zum Leben,der das Existenzminimum darstellt und ab 1.Januar 374€ hoch ist. Zudem werden Miete,Heiz- und Nebenkosten für die Wohnung bis zu einer bestimmten Höhe übernommen, die vom jeweiligen Wohnort und der Wohnung abhängig sind.

Welches davon finanziell besser für den Betroffenen ist,hängt in erster Linie vom vorherigen Einkommen und damit der Höhe des erzielten ALG1 ab. Wenn man nur einen niedrigen Lohn hatte, ist das ALG1 entsprechend niedrig und man fährt mit ALG2 finanziell besser.
Wirklich "toll" ist weder ALG1 noch ALG2.

[ nachträglich editiert von Marco Werner ]
Kommentar ansehen
29.12.2011 15:24 Uhr von culturebeat
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
wer 10 mal im Jahr für ne Woche arbeitet und dann immer wieder mangels Lust arbeitslos wird, macht die Statistik kaputt.
Kommentar ansehen
29.12.2011 16:16 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Normalerweise müsste jeder Hartz4´ler direkt in die Selbstständigkeit gehen, wenn er sich während der Gratiszeit bildet. "

Dazu fehlt dir erstmal die Geschäftsidee und zum anderen das Kapital.
Ich wollte eine Selbstständigkeit als Sohn, allerdings fehlt mir der reiche Vater^^
Kommentar ansehen
30.12.2011 10:12 Uhr von tafkad
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: Es gibt genug die das versucht haben und gnadenlos abgeschossen wurden und das weil Sie einfach kein Kapital hatten um sich entsprechend selbstständig zu machen.
Kommentar ansehen
30.12.2011 14:31 Uhr von tafkad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: Aha, komisch ich hab da aber ganz andere Erfahrungen gemacht. Aber ok, wo braucht man den kein Eigenkapital um sich selbstständig zu machen? Bei welchem Job muss man nicht in Vorleistung gehen? Werkzeuge Anschaffen o.ä.?
Kommentar ansehen
31.12.2011 13:13 Uhr von tafkad
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: Und da ich seit 1996 im Bereich Softwareentwicklung Beruflich tätig bin und früher schon für den C64 entwickelt habe, kann ich Dir wunderbar sagen das dies nicht so ohne Investitionen möglich ist. Ja man kann Glück haben und zur richtigen Zeit die richtige Idee fertiggestellt platzieren zu können aber das ist wirklich Glück. Im übrigen, zur Softwareentwicklung gehört nicht nur ein PC, sondern auch etwas knowhow in der im Programmaufbau. Wobei das was man heutzutage an Quellcode sieht ist teils grauenhaft, Stümper die Programme Entwickeln.

Im übrigen, nicht jede library die man je nach Software benötigt ist frei verfügbar, die kosten auch Geld. Und strafbar wollen wir uns doch nicht machen oder?

[ nachträglich editiert von tafkad ]
Kommentar ansehen
31.12.2011 16:43 Uhr von tafkad
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: Ne, ich lebe in der realen Welt und nicht wie du in der Phantasiewelt. Und zu dem Thema kein Geld für Libraries ausgeben. Wenn das dein ernst ist dann tust du mir ehrlich leid und ich freue mich wenn der erste Dich mal verklagt. Sei es nun weil Du GPL Libraries nicht GPL konform einsetzt oder Dir Libraries illegal beschaffst und dann einsetzt.

Aber man merkt das Du wirklich 0 in Worten Null Ahnung hast von professioneller Softwareentwicklung.

Kleiner Tip, wir z.b. bezahlen sogar Forschungseinrichtungen um bestimmte Libraries zu entwickeln, weil wir dafür in der Firma weder die Zeit noch die entsprechenden kostspieligen Ressourcen haben.


[ nachträglich editiert von tafkad ]
Kommentar ansehen
01.01.2012 17:51 Uhr von tafkad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: Richtig, ich bin ein Scriptkiddie... Sorry, aber damit und der Aussage "Und dann behauptest du auch noch professionell zu sein und faselst was von Libraries, die KEIN MENSCH braucht." Hast du Dich nun endgültig disqualifiziert.

Schade das es keine Ignoreliste git Du wärst der erste der nun darauf verschwinden würde mit so selten dämlichen Behauptungen.
Kommentar ansehen
02.01.2012 09:01 Uhr von tafkad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: Kleines Statement noch dazu. Meine Arbeitskollegen und ich haben heute morgen nochmal herzlich über Dich gelacht und wir sind Softwareentwickler.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?