29.12.11 09:24 Uhr
 16.244
 

An Weihnachten verstorbener 18-Jähriger nimmt auf YouTube Abschied

"This is my story" - so lautet die Video-Botschaft von Ben Breedlove, der an einem schweren Herzfehler erkrankt war und schließlich an Heiligabend einem Herzinfarkt erlag - der vierte im Leben des 18-jährigen Amerikaners.

Die Filme, die er rund eine Woche vor seinem Tod drehte, sollten seine Familie und Freunde auf sein sich ankündigendes Lebensende vorbereiten.

In den Videos, die mittlerweile sehr viele Aufrufe zu verzeichnen haben und User zu ähnlichen Botschaften inspirieren, erzählt Breedlove anhand von etlichen mit Filzstift beschriebenen Zetteln sein Leben. Außerdem begründet er, weshalb ihm vor dem Tod nicht mehr bange sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Weihnachten, YouTube, Abschied, Jugendlicher
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2011 09:32 Uhr von N.i.m.a.
 
+46 | -13
 
ANZEIGEN
Armer Junge: Schade, dass es solche Dinge geben muss. Aber gut, dass es solche Menschen gibt, die dem Tod den Mittelfinger zeigen. +1 "gefällt mir" für Ben Breedlove
Kommentar ansehen
29.12.2011 10:15 Uhr von syndikatM
 
+15 | -97
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.12.2011 11:08 Uhr von GouJetir
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
@syndikatM: Bist ja´n Spinner!

Bin selber Meinung wie N.i.m.a. .
Kommentar ansehen
29.12.2011 11:29 Uhr von DieHunns
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Mir kam so der schauder, und ich konnte das Video auch nicht komplett zu Ende schauen, sehr traurig. Aber der Satz von Nima gefällt mir und passt " .. die dem Tod den Mittelfinger zeigen" riesen Respekt das er sich so stellt!
Kommentar ansehen
29.12.2011 12:07 Uhr von Cosmopolitana
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Ich glaube, wir sollten den jungen Mann nicht: bemitleiden, denn er ist uns einiges voraus.
Krass finde ich auch seinen Nachnamen "Breedlove" , er trug die Liebe bereits in seinem Herzen. Wir sollten ihn bewundern und uns ein Beispiel an ihm nehmen.

Dieses Licht wird in sehr häufigen Fällen seit vielen Jahrzehnten (vielleicht Jahrhunderten ) beschrieben, ich glaube kaum, dass es nur auf eine Halluzination zurückzuführen ist.

Auch ich kenne Menschen, die dieses Licht am Rande ihres Lebens gesehen haben. Glaubt nicht, dass wir alles wissen, das ist nur ein kleiner Bruchteil.

@comic1, du beantwortest es dir im Grunde schon selbst, mit dem Satz , wen die Götter lieben,...
Die Menschen, die nur Übel anrichten, denen wird vielleicht noch die Chance gegeben, sich noch in unserer Welt zum Guten zu ändern. So hoffe ich...
Kommentar ansehen
29.12.2011 12:39 Uhr von hopto
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
... musste mir auch eine Träne wegwischen sympatischer Typ.

Offenbar hat er seinen Frieden gefunden.

Ben - ich wünsche Dir guten Flug in deinem Himmel!
Kommentar ansehen
29.12.2011 13:53 Uhr von Adina
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@ SyndikatM: Solange es mich nicht betrifft ist alles in Ordnung, gell? Ich glaube keiner hier kann wirklich ermessen, was in dem Jungen vorgegangen ist - du auch nicht. Furchtbar zu wissen, dass man ständig dem Tod ins Auge schaut ... da kann man sich solch dummer Kommentare wie "halb so wild" echt sparen. "Halb so wild" ist nen Fleck auf der Hose, aber kein Tod!
Kommentar ansehen
29.12.2011 14:01 Uhr von sandra89
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das gibt ein: "+" von mir...
Kommentar ansehen
29.12.2011 14:26 Uhr von lokoskillzZ
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Respekt! R.I.P
Kommentar ansehen
29.12.2011 14:29 Uhr von Neutrum
 
+5 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.12.2011 15:17 Uhr von DirtySanchez
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.12.2011 15:34 Uhr von DieHunns
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Leute: Es geht nicht darum ob er Aufmerksamkeit erlangen wollte oder nicht, das ist wenn schon - sekundär, es geht mehr darum, das man mit erst 18 Jahren, schon so erwachsen genug ist, den frühen Tod zu akzeptieren, wer könnte das von uns? Wenige, dann noch mit 18? Noch weniger, ich finde es erschreckend und traurig, aber er gibt mir genau so Mut. Jeder von uns kann so erkranken, das es eine klare Deadline für einen gibt, durch den Jungen weiß ich aber, das man damit klar kommen muss, er ist ein gutes Beispiel.

Es ist schade, wir streiten uns Tag für Tag über eigentlich belanglose Sachen, durch so Menschen wie ihn, erkennt man erst wieder, wie unwichtig doch so vieles im Leben ist, genau so belanglose Sachen, über die man sich Jahre lang aufregt. Ich Danke dem Jungen dafür, auch wenn Minütlich Tausende Menschen sterben auf der Welt, hat er aber auch meinen Respekt, ganz klar, und nicht weil er jetzt vestorben ist, sondern einfach nur, weil er erwachsen genug war, stark damit umzugehen, ich könnte das nicht, daher .. meine Hochachtung!

[ nachträglich editiert von DieHunns ]
Kommentar ansehen
29.12.2011 15:38 Uhr von Prachtmops
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@ Adina: jeder mensch schaut ständig dem tod ins gesicht, denn jeder mensch wird sterben, also ergibt dein satz garkeinen sinn.

er hatte nen herzfehler, richtig, da ist die lebenserwartung nicht so hoch, und man muß ständig damit rechnen, aber müssen wir das nicht alle ständig?

arbeitsunfälle, unfälle zuhause, blitzschlag, herzinfarkt und und und.... viele menschen wären froh gewesen, wenn sie mal 18 geworden wären...

versteht mich nicht falsch, klar ist es traurig wenn jemand so früh sterben muß, aber er ist nur einer von vielen... warum soll die ganze welt um einen menschen trauern?
habt ihr keine verwandten, die ihr betrauern könnt?
was ist mit den kindern in afrika, die reihenweise verhungern, soll davon mal jedes einzelne nen youtube video machen?

sorry, traurig ja, aber nur für nen moment, danach vergessen.
Kommentar ansehen
29.12.2011 17:31 Uhr von JesusSchmidt
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.12.2011 22:05 Uhr von DieterKuhn
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Toller Mensch: Der Mensch hatte schon eine beeindruckende innere Stärke. Ich weiß nicht, wie ich mit so einer Situation umgehen würde.
Kommentar ansehen
29.12.2011 23:00 Uhr von Dean_Winchester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LINK für PART 2: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
01.01.2012 17:15 Uhr von Vitus121
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das leben: ist halt nicht fair mein onkel zum beispiel ist verbrant und hat zwei kinder zurückgelassen und nun ich trauere nichtmehr habe auch nie lange getrauert, streben ist nmal ein teil des leben trotzdem traurig das es einen so jungen menschen erwischt hatt vor allem weil er es wusste ich weiß nicht was er empfand aber er war sicherlich ein netter mensch..


reliqui vos in pace

[ nachträglich editiert von Vitus121 ]

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?