29.12.11 08:49 Uhr
 8.227
 

"How I Met Your Mother" & Co: Diese Serien basieren auf echten Personen

Für viele US-amerikanische Serien gibt es nicht nur Drehbücher, sondern auch Vorbilder in Form von realen Personen.

Die Sitcom "How I Met Your Mother" basiert zum Beispiel auf dem Privatleben der beiden Produzenten Craig Thomas und Carter Bays, die Pate für die Figuren von Marhshall Eriksen und Ted Mosby standen. Auch Marshalls Ehefrau Lily (Alyson Hannigan) hat ein "Vorbild" im realen Leben.

Auch die Serien "Unsere kleine Farm", "Bill Cosby Show", "Seinfeld" oder "Sex and the City" haben reale Hintergründe. "Unsere kleine Farm" etwa basiert auf dem Leben der Schriftstellerin Laura Ingalls Wilder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: barflyy
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Serie, Person, Hintergrund, Sex and the City, How I Met Your Mother
Quelle: www.glamour.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"How I Met Your Mother"-Star Neil Patrick Harris in neuer Netflix-Serie zu sehen
"How I Met Your Mother"-Star Jason Segel fast vom eigenen Auto überfahren
Netflix sichert sich Rechte an "How I Met Your Mother"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.12.2011 09:00 Uhr von realCaleb
 
+10 | -13
 
ANZEIGEN
Seinfeld ist die kreativste Sitcom die es jemals gab bzw. geben wird.
Was die sich so für Geschichten ausdachten.... unglaublich.
Kommentar ansehen
29.12.2011 09:02 Uhr von en_Vogue
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Naja so lange die "How I met Your Mother"-Darsteller nicht so aussehen wie die "echten Personen"...

Die Bilder sind ja gruselig....
Kommentar ansehen
29.12.2011 09:21 Uhr von Bender-1729
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn "Sex and the city" auf realen Personen basiert, dann sollte man das mit der Gleichberechtigung nochmal überdenken ...
Kommentar ansehen
29.12.2011 09:55 Uhr von Eddy_dr_Zivi
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Vergessen wurde: Two and a half Men, die Serie basiert auf dem Leben von Charlie Sheen. Zu mindest bis zu seinem rausschmiß.
Kommentar ansehen
29.12.2011 09:58 Uhr von Horndreher
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Aha: "Unsere kleine Farm" etwa basiert auf dem Leben der Schriftstellerin Laura Ingalls Wilder.

Cpt. Obvious legt mir gerade die Hand auf die Schulter und flüstert mir zu das eine der Hauptfiguren in der Serie auch zufällig so hieß. Sachen gibts
Kommentar ansehen
29.12.2011 10:31 Uhr von Ypsilon9999
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Eddy_dr_Zivi: Ich bezweifel das Charlie Sheen seinen Bruder und Neffen für umme bei sich hausen lässt und eine Stalkerin wie selbstverständlich in seinem Haus duldet. Desweiteren ist Charlie Sheen weder Jingle-Produzent noch kinderlos.
Kommentar ansehen
29.12.2011 10:48 Uhr von Pilot_Pirx
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
die neueren Folgen: sind irgendwie nicht mehr wirklich lustig und auch die älteren waren mir, obwohl sie mir schon gefallen haben, ein bisschen zu sehr auf gezwungen lustig getrimmt, hmmm.;)
Kommentar ansehen
29.12.2011 11:16 Uhr von jarakosman
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich frage mich: ob es Barney Stinson auch in echt gibt
Kommentar ansehen
29.12.2011 13:11 Uhr von suschu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jarakosman: Das wäre legen....där :D. Ich denke mal mit basierend auf echte Geschichten ist die Grundidee gemeint. Z.b. waren die beiden von How i met youuur Mother seit dem College befreundet, der eine ewig mit der einen zusammen und der andere immer auf der Suche. Man sollte hier nicht alles auf die Goldwaage legen^^.
Kommentar ansehen
29.12.2011 14:02 Uhr von Wurzelheini
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@BastB: "Curb your enthusiasm" ist noch um einiges besser, und die Serie (kann man aber nicht unbedingt als sitcom bezeichnen) ist auch von und mit Larry David (als er selbst), einer der Hauptautoren von Seinfeld auf dessen Charakter Jerry basieren soll. In einer der späteren Staffeln gehts sogar um ne Neuauflage von Seinfeld, wobei auch alle ehemaligen Seinfeld-Schauspieler dabei sind.
Btw.: muss man natürlich auf englisch schauen, sonst geht wieder 50% der Genialität verloren...
Kommentar ansehen
29.12.2011 16:17 Uhr von realCaleb
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@heini: Die Reunion war ziemlich cool und kam in den USA sehr gut an. Selbst da haben sie gezeigt, dass sie es immernoch drauf haben:
George hat in der Reunion-Episode Millionen mit einer Iphone App verdient. Die App hat mit Hilfe von GPS das nächste Klo angezeigt.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"How I Met Your Mother"-Star Neil Patrick Harris in neuer Netflix-Serie zu sehen
"How I Met Your Mother"-Star Jason Segel fast vom eigenen Auto überfahren
Netflix sichert sich Rechte an "How I Met Your Mother"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?