28.12.11 22:47 Uhr
 299
 

High Tech: Dieser Roboter-Käfer soll Leben retten

Amerikanische Forscher haben ein Insekt entwickelt, das mit verschiedenen Sensoren und einer Minikamera ausgerüstet ist. Das Insekt ist halb Tier und halb Roboter also ein "Cyborg"

Eingesetzt werden soll der kleine Wunderkäfer beispielsweise bei Erdbeben, um nach verschütteten Personen, die in kleinen Räumen eingeschlossen sind, suchen zu können.

Strom für Sensoren, Kameras und Mikrofon liefert der Käfer selbst über seinen Flügelschlag und seine eigene Körperwärme. Durch Hirnimplantate soll der Käfer bald sogar ferngesteuert werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FinalHell
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Leben, Roboter, Käfer, High Tech
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2011 22:47 Uhr von FinalHell
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde man sollte auch bei dieser fortschrittlichen Technik an den Käfer selber denken. Das ist nichts anderes wie Tierquälerei auch wenn es nur ein kleiner Käfer ist. Später kommen die Forscher vielleicht noch auf die Idee das bei größeren Lebewesen auszuprobieren!
Kommentar ansehen
29.12.2011 16:47 Uhr von Jacdelad
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oh schön wieder eine neue Tierquälerei...ist ja nur ein Käfer... -.-

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?