28.12.11 17:43 Uhr
 744
 

Ökosprit "E10" einer der Flops des Jahres 2011

Die Einführung des Biosprits "E10" ist schon eine Weile her, dennoch tankt nur etwa jeder zehnte Autofahrer damit seinen Wagen. Das macht "E10" zu einem der größten Flops des Jahres 2011.

Obwohl der Preis um drei Cent billiger ist, als bei "Super", sind nur elf Prozent aller verkauften Betriebsstoffe "E10". Der Verkehrsexperte beim Bundesverband der Verbraucherzentralen, Holger Krawinkel, sieht "E10" gleich mehrfach gescheitert.

Laut ihm seien sowohl umweltpolitisch, als auch marktpolitisch und energiepolitisch große Versäumnisse geschehen. Dennoch sind die Verkaufszahlen leicht ansteigend.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Benzin, Sprit, E10, Verbraucherzentrale
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2011 18:32 Uhr von NGC4755
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Na für den Fiskus wars kein Flop, durch E10 sind die Benzinpreise allgemein schön hochgegangen und dadurch nimmt der Staat mehr Geld ein.
Eben alles Verbrecher die den Hals nicht vollbekommen und sich immer neuen Blödsinn einfallen lassen um den Pöbel auszunehmen, was aber zur Nachhaltigkeit nix beiträgt.
ps.
Ich tank nur in Polen!

[ nachträglich editiert von NGC4755 ]
Kommentar ansehen
28.12.2011 18:51 Uhr von Lachsi|Original
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Wer auch immer: für die Einführung von Super E10 verantwortlich ist: bitte mit einem kräftigen Tritt aus dem Amt befördern, wenn noch nicht geschehen. Danke.

[ nachträglich editiert von Lachsi|Original ]
Kommentar ansehen
28.12.2011 18:55 Uhr von zabikoreri
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Aber ein Flop der nicht verschwindet. In der sogenannten Marktwirtschaft würde man dieses Zeugs schnellstens vom Markt nehmen und den Verantwortlichen für diese Pleite in die Wüste schicken. Hier aber wird es bleiben und die Verantwortlichen werden sicher noch belohnt!
Kommentar ansehen
28.12.2011 19:31 Uhr von MC_Kay
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Rechnen: "[...]nur etwa jeder zehnte Autofahrer damit seinen Wagen"
"[...]sind nur elf Prozent aller verkauften Betriebsstoffe "E10"."

Wer kann denn da nicht rechnen?
11% sind etwa 1/9 also etwa jeder neunte Fahrer!
9*11% = 99% ~ 100%
10*11% = 110%

Da sind 1/9 (jeder neunte) deutlich dichter an den 100% als die beschriebenen 1/10 (jeder zehnte).

Beileid an diejenigen die sich diese Plörre in den Tank pumpen!
Nur wegen der 3 cent weniger den Motor zu riskieren ist etwas zu riskant.