28.12.11 17:02 Uhr
 133
 

Ägypten: Anwälte von Husni Mubarak setzten Vertagung durch

Dem vormaligen ägyptischen Staatspräsidenten Husni Mubarak soll der Prozess gemacht werden. Um für die notwendige Sicherheit zu sorgen, haben die Verantwortlichen den Prozessort in die Polizeiakademie am Stadtrand verlegt. Aber auch drei Monate nach dem ersten Anlauf vertagte sich das Gericht erneut.

Dabei war der 83-Jährige erst am Morgen noch aus dem Krankenhaus zum Verhandlungsort gebracht worden. Seine Anwälte beantragten jedoch eine Vertagung, der das Gericht nachkam. Nächster Verhandlungstermin ist der 2. Januar.

Seine Verteidiger wenden ein, dass Demonstranten auch nach seinem Rücktritt am 11. Februar 2011 getötet wurden. Am 3. August hatte das Verfahren offiziell begonnen. Mubarak droht im schlimmsten Falle die Todesstrafe. 5.000 Soldaten sollen für die nötige Sicherheit sorgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gericht, Ägypten, Todesstrafe, Husni Mubarak, Vertagung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?