28.12.11 16:13 Uhr
 186
 

Forschung: Mediziner lassen Rückenmark durchsichtig erscheinen

Forscher der TU Wien und des Max-Planck-Instituts für Neurobiologie in München haben eine neue Mikroskopier-Methode entwickelt, die Gewebe durchsichtig erscheinen lässt. Feinste Details können so im Größenbereich von Tausendstelmillimetern sichtbar gemacht werden.

Das Nervengewebe besteht zum Großteil aus Wasser und Proteinen mit unterschiedlichen Lichtbrechungsindex. So ist es nun möglich, feinste Veränderungen in der Gewebestruktur durch Laserstrahlen zu analysieren. Am Computer können die Bilder dann dreidimensional zusammengesetzt werden.

Die neue Methode erlaubt es, die Verschaltungen von Nervenzellen des Rückenmarks zu analysieren. Darauf aufbauend könnten bald regenerative Behandlungen an zerstörten Nervenbahnen beobachtet werden. Auch bei der Untersuchung von Tumorgewebe ist der Einsatz der Ultramikroskopier-Technik möglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sicness66
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Medizin, Mediziner, Rückenmark
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale
Forscher analysieren Turiner Grabtuch: Mensch darauf erlitt massive Gewalt
Studie: Kinderkriegen schädigt das Klima am meisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?