28.12.11 15:45 Uhr
 346
 

Immer mehr Senioren sind von Tabletten oder Alkohol abhängig

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans (FDP) konkludiert, dass in Deutschland immer mehr Senioren an Suchterkrankungen, wie Alkoholismus oder Tablettensucht leiden.

Dyckmans schätzt die Zahl der betroffenen Patienten auf etwa 400.000, sie sind alle über 60 Jahre alt. Eine Studie hat ergeben, dass etwa jeder siebte pflegebedürftige Senior - sei es daheim oder in der Heimbetreuung - ein Suchtproblem hat.

2010 mussten zum Beispiel 12.350 über 60-Jährige in einem Krankenhaus behandelt werden, weil sie eine akute Alkoholvergiftung erlitten hatten. Die Drogenbeauftragte spricht von alarmierenden Zahlen und prophezeit, dass die Zahl der älteren Suchtkranken in den nächsten Jahren zunehmen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Droge, Alkohol, Sucht, Senior
Quelle: www.google.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2011 19:30 Uhr von Lilium
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Bei der "üppigen" Rente würde ich mich auch intensiv betrinken...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?