28.12.11 15:12 Uhr
 4.445
 

Gigabyte-Mainboards gehen in Flammen auf - Rückrufaktion

Wegen Materialien mit minderwertiger Qualität ruft Gigabyte seine neuesten Mainboards für den X79-Chipsatz zurück.

Bei den Modellen GA-X79-UD3, GA-X79-UD5 und G1.Assassin 2 soll es zu Qualitätsproblemen kommen und die Mainboards in Flammen aufgehen.

Die Probleme sollen durch die Spannungsversorgung ausgelöst werden, da die verbauten MOSFETs (Spannungswandler) zu heiß werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BastianF
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Feuer, Rückrufaktion, Defekt, Gigabyte
Quelle: www.ocaholic.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2011 15:15 Uhr von fumah88
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
punkt text: punkt edited

[ nachträglich editiert von fumah88 ]
Kommentar ansehen
28.12.2011 15:21 Uhr von erw
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
schon heftig: langsam bekommt man echt angst, sich neues zeug zu holen.

und dabei gehören die X79-boards zu den boards, die für eher professionelle und enthusiasten gebaut werden und entsprechend teuer sind.(was ich bereits bei asus vor ein paar jahren ähnlich erlebt hab)

der preis scheint einen nicht mehr vor dem bilanzmaximierungswahn der industrie zu schützen.
Kommentar ansehen
28.12.2011 15:52 Uhr von End-Of-West
 
+15 | -12
 
ANZEIGEN
Computer, Autos, Handies alles Neue ist schlichtweg Müll und kurzlebig...

Da gönne ich mir meine Nostalgie und fahre lieber Ami V8 aus den 90ern, nutze ein 5 Jahre altes Nokia und spiele auf einem Q6600 mit 4 Jahre altem Gigabyte-Mainboard meine Games...

Wird ja immer schlimmer...
Kommentar ansehen
28.12.2011 16:03 Uhr von Hydra3003
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
keine minderwertige Qualität , sondern der Überspannungsschutz beim Übertakten reagiert nicht. Dadurch werden die Mosfet´s zu heiß. Zur Behebung gibt es ein Bios-Update. In der Quelle wurde dieser Bericht bereits entsprechend ergänzt. Wer sein betroffenes Mainboard (kostenfrei) zu Gigabyte schickt, zweck Bios-Udate, bekommt sogar eine 5-jährige Garantie auf die Platine. Wer das Update selber macht, hat nur die normale Garantie darauf.
Kommentar ansehen
28.12.2011 21:07 Uhr von Hydra3003
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@hoenipoenoekel: Dein Kommentar hört sich fast danach an das alle Gigabyte-Boards nichts taugen. Ich habe schon ein paar Gigabyte-Boards verbaut, für mich und im Bekanntenkreis, davon ist noch keines abgeraucht und diese funktionieren tadellos! Allerdings sind diese nicht übertaktet gewesen. Übertakten geht auf eigene Gefahr. Und da kann schon mal ein Chip "wegschmelzen". Nur das ist kein verschulden vom Hersteller.
Kommentar ansehen
28.12.2011 21:38 Uhr von vorlons world
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Elitegroup K7S5A: ist meines wissens nach so ziemlich das letzte board was so gut wie keine fehler hatte. ich verbau eigentlich immer nur von ECS, aber die ausfälle nehmen in letzter zeit zu. ok, elkos austauschen ist noch in manchen fälle möglich, wenn aber das board abraucht - nirvanna!

dass die gigabytes auch noch sowas bekommen, oje oje...
Kommentar ansehen
29.12.2011 13:19 Uhr von MrMaXiMo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
K7S5A war mehr Krankheit als Board Die späteren Revisionen waren OK, aber alles davor war ein Witz...

Naja, ich sag mal bei Gigabyte haben die nicht viel falsch gemacht, wenn ich meinem Neuwagen Chip-Tuning und Rennbenzin verpasse, brauch ich mich ja auch nicht wundern wenn mir der Motor um die Ohren fliegt. Gigabyte ist hierbei aber noch so kullant um es noch auszutauschen.


Die Schäde sind wohlgemerkt nicht bei Standartauslastung und Einstellungen passiert...


Ich arbeite seit vielen Jahren mit Gigabyte und hatte noch niemals beschwerden oder Probleme...
Kommentar ansehen
29.12.2011 14:55 Uhr von MC_Kay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BIOS: Ich selber habe auch mehrere Gigabyte Boards in Gebrauch.
Mein Hauptrechner hat ein GA-EP35-DS4.
Wollte dort ein Bios-Update durchführen. Geht aber leider nicht. -.-
Unter Windows kann ich die exe nicht ausführen, weil diese Anwendung nicht auf einem 64bit-System startet und ein 32Bit haben will.
Das Update mittels qFlash geht leider nicht, weil als Datenträger nur Floppy erlaubt ist. Jedoch habe ich keins mehr drauf.

Qualität ist enorm gut, aber beim BIOS-Update sind die etwas kompliziert.
Kommentar ansehen
03.01.2012 04:18 Uhr von Marlemann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was für eine Phase Ô.o ? Ferrari´s entzünden sich von selbst..
Beschädigte Akkumulatoren in Elektroauto´s entzünden sich von selbst (Chevrolet Volt, Batterien von LG)
Smartphone´s von Apple und Samsung haben ebenfalls mit diesem Problem zu kämpfen...
Und jetzt noch Gigabyte..
Das zerstört mein Weltbild endgültig.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?