28.12.11 15:02 Uhr
 6.630
 

Ex-Erotikstar Annina Ucatis wird Immobilienmaklerin im TV

Annina Ucatis kennen die meisten aus der Erotikbranche.

Mit dem Business möchte sie allerdings heute nichts mehr zu tun haben und arbeitet wieder in ihrem alten Beruf als Immobilienmaklerin - vor der Kamera. Gerade ihre erste Kundin macht Annina das Leben ganz schön schwer.

Zu sehen ist die erste "Mieten, Kaufen, Wohnen"-Folge mit Annina am 29.12.2011.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: belieber
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Ex, Makler, Annina Ucatis, Immobilienbranche
Quelle: zeitgeistmagazin.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2011 15:26 Uhr von Neroll
 
+30 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso wechselt die denn plötzlich in so ein unseriöses Fach?
Kommentar ansehen
28.12.2011 15:34 Uhr von summerheart1
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
also jetzt hab ich vor der Frau sogar noch weniger Achtung als vorher. Bei schmierigen Immobilienmaklern ohne nennenswerte Ausbildung oder Qualifikation für Irgendwas war sie in der Pornobranche aber besser aufgehoben.
Kommentar ansehen
28.12.2011 15:39 Uhr von witold18
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
VVTV (Volksverdummungstelevision)

Ist doch eh alles gestellt.
Kommentar ansehen
28.12.2011 16:34 Uhr von umb17
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
guckt mal, was bei: Mieten, Kaufen, Wohnen im Abspann steht

http://www.fernsehlexikon.de/...

und ich denke, das Wort "teilweise" kann getrost gestrichen werden.
Makler ist im Übrigen kein geschützter Beruf.

Also sehen wir da im Prinzip eine Horde Laiendarsteller beim Schauspielpraktikum.

[ nachträglich editiert von umb17 ]
Kommentar ansehen
29.12.2011 09:00 Uhr von Neroll
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@sandra89: Einfach ignorieren - wobei, wenn der soviel verschickt könnten wir den doch gemeinsam als Spammer melden, oder?
Kommentar ansehen
29.12.2011 12:14 Uhr von Neroll
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Zensur: Ui, jetzt wurden hier echt Kommentare gelöscht.

Mein erster Kommentar ist ja zum glück noch da, jedoch mein zweiter, der ja nur einen möglichen Jobvorschlag (übrigens ernstgemeint) darstellte.

Wobei ich ja echt niemanden nieder mache, weil er in der Pornoindustrie arbeitet. Die Leute dort (wie alle im Erotikbereich arbeitende) haben echt meinen Respekt.

Was allerdings bei mir auf ganz niederer Stufe steht, sind sich wichtig-machende Pseudo-Manager, welche ja oftmals an ihren Schützlingen vorbei agieren.
Sowas soll es ja überall in der Branche geben, von Hollywood-Stars über Musiker bis hin zu anderen Künstlern. Ich hoffe, die Dame hat ein besseres Exemplar erwischt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?