28.12.11 09:55 Uhr
 326
 

China: Eigenes Satellitennavigationssystem wurde in Betrieb genommen

Wie der Direktor des chinesischen Satellitennavigationszentrums Ran Chengqi am gestrigen Dienstag bekannt gab, ging Chinas eigenes Satellitennavigationssystem in Betrieb.

Vorerst wird das System "Beidou-2" Forschungs- und Entwicklungseinrichtung im Testbetrieb zur Verfügung stehen. Es bietet unter anderem die Zeitbestimmung, Navigation und Positionsbestimmung an.

Ende nächsten Jahres soll es ganz Asien und den Pazifik abdecken. 35 Satelliten plant man bis 2020, um den ganzen Erdball abdecken zu können. Somit wolle sich China vom amerikanischen GPS unabhängig machen, da sie fürchteten, dass US-Militär könne es in Krisenzeiten abstellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, China, Satellit, Betrieb, GPS
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.12.2011 10:30 Uhr von tafkad
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wie recht die Chinesen damit haben, werden wir irgendwann noch alle erfahren. Es ist nie gut wenn solche Systeme unter der Kontrolle eines einzigen Landes sind. Das selbe gilt für das Internet. Noch wäre es möglich es fast komplett abzuschalten bzw. es so enorm zu stören das fast nichts mehr geht.
Kommentar ansehen
28.12.2011 10:40 Uhr von Mecando
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@tafkad: "Wie recht die Chinesen damit haben, werden wir irgendwann noch alle erfahren."
Irgendwann?
Das ist doch absolut normal und wurde in vergangenen Kriegen/Kampfhandlungen schon getan.
Die Amis können es nicht nur abschalten, davon haben sie selber nichts. Sie können es aber zudem noch manipulieren.
Wärend die eigenen Gerät auf die Manipulation/Abweichung eingestellt werden, so liegen die von Gegner hält zum Teil Mailen weit neben dem Ziel bzw. neben der Zeit.

Ist wirklich nichts neues und wurde bspw. im Irak und Afghanistan so schon vollführt.
Kommentar ansehen
28.12.2011 10:54 Uhr von tutnix
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Mecando: "Das ist doch absolut normal und wurde in vergangenen Kriegen/Kampfhandlungen schon getan.
Die Amis können es nicht nur abschalten, davon haben sie selber nichts."

wenn schalten die nur die frequenzen ab, die für zivile zwecke genutzt werden. die militärischen frequenzen benutzen die auch weiterhin.
Kommentar ansehen
28.12.2011 12:04 Uhr von tafkad
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Mecando: Sage ich doch, nur das Sie es hier noch nicht gemacht haben sondern nur die Genauigkeit manipuliert. Wenn nun aber Weltweite Unruhen kommen dann schalten Sie es einfach für den nicht militärischen Bereich ab.
Kommentar ansehen
28.12.2011 20:16 Uhr von cyrus2k1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ BastB: Theoretisch, ist aber noch nicht in Betrieb und die Satelliten sind noch nicht oben. Nur GPS, GLONASS und jetzt COMPASS funktionieren wirklich. Die News ist übrigens falsch, das System heißt COMPASS, nur die Satelliten heißen "Beidou".
Kommentar ansehen
29.12.2011 00:28 Uhr von Norbert1981
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB: Sie sollen besser informieren und dann schreiben.

Galileo bleibt bis heute noch auf dem Boden. Galileo wird voraussichtlich erst ab 2014 ins All geschickt werden

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

XBOX ONE im Aufwind - Microsoft erfreut
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?