27.12.11 21:24 Uhr
 827
 

Tennis: Mann nach Geschlechtsumwandlung auf Platz 1.210 der Damen-Weltrangliste

Andrea Paredes wird derzeit auf Platz 1.210 der Damen-Weltrangliste im Tennis geführt. Die Chilenin hieß früher Ernesto, gilt nach einer Geschlechtsumwandlung allerdings als Frau.

Mit ihrer Firma "Moneta Management" fungierte sie als Sponsor für die südamerikanischen Turniere in Buenos Aires, Rosario und Itaparica. Im Gegenzug erhielt Paredes jeweils eine "Wildcard" als Spielerin.

Alle drei Matches musste die 40-Jährige mit 0:6 und 0:6 abgeben, erhielt aber dennoch eine Platzierung in der Weltrangliste. Zwischenzeitlich rutschte Paredes gar auf den 1.206 Rang. Außerdem erspielte sie immerhin 882 Dollar Preisgeld. Allerdings überwies ihre Firma als Sponsor zuvor fünfstellige Beträge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Mann, Platz, Tennis, Weltrangliste, Geschlechtsumwandlung
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2011 21:31 Uhr von shadow#
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Blödsinniger Titel! Sie ist kein Mann mehr.
Kommentar ansehen
27.12.2011 21:44 Uhr von Kappii
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
BILD: "Die Tennis-Transe kauft sich in die Weltrangliste ein!"

Vielen Dank Bild für soviel Feingefühl.
Kommentar ansehen
28.12.2011 00:46 Uhr von cantstopfapping
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
zeit für hollywood: das tränenüberflutend zu verfilmen.

"die arme transe die sich nix sehnlicher wünscht als gegen martina navratilova anzutreten. " - jetzt in ihrem kino.
Kommentar ansehen
28.12.2011 05:51 Uhr von erw
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
den nötigen respekt für die dame aber physiologisch ist das doch ein wenig betrug, oder? das muskelfaser-verhältnis ist bereits männlich (mehr weiß als rot). da werden selbst hormone nichts mehr ausrichten können.
aber seis so, zu der anerkennung des geänderten geschlechts gehört eben auch die gleichberechtigung gegenüber den neuen geschlechtsgenossen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?