27.12.11 16:42 Uhr
 365
 

Stratfor Hackerangriff wirklich von Anonymous? (Update)

Hinter dem Stratfor Hackangriff bei dem 4.000 Kreditkartendaten und Kundeninformationen gestohlen sein sollen, steckt möglicherweise nicht Anonymous wie vorerst vermutet (SN berichtete). Einige Anonymous-Mitglieder dementieren, dass die Aktion von ihnen ausgeführt worden sei.

Da die Hacker-Vereinigung aber keine Führungsposition besitzt, kann sich im Prinzip jeder für sie ausgeben, ohne dass das Gegenteil bewiesen werden kann. Ebenso könnte allerdings auch das Dementi eine Fälschung sein.

Eindeutig ist an der Geschichte nur, dass die Stratfor-Website gehackt wurde. Sie war auch am Dienstag weiterhin nicht erreichbar. Einige Beobachter schlossen auch nicht aus, dass dahinter Konkurrenten oder Geheimdienste stecken könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FinalHell
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Anonymous, Hackerangriff, Stratfor
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2011 16:42 Uhr von FinalHell
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ob Anonymous oder nicht, zweifelsfrei beweisen können die Behörden sowieso nicht wer es war. Es sollte endlich mehr Wert auf Sicherheit gelegt werden, denn Hacker sind immer einen Schritt voraus wenn man nicht nochmal einen Schritt voraus ist.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?