27.12.11 16:21 Uhr
 767
 

Piraten-Partei: Sebastian Nerz verurteilt Anonymous-Hack

Nach Auffassung von Piraten-Partei-Chef Nerz verliert das Kollektiv Anonymous aufgrund ihrer letzten Aktionen zunehmend den Rückhalt in der Netzgemeinde.

Er verurteilte den Diebstahl von Kreditkartendaten von der amerikanischen Sicherheitsberatung Stratfor mit den Worten: "Das ist Diebstahl".

Anonymous hatte Kreditkartendaten von hunderten Kunden der Sicherheitsberatung Stratfor gestohlen und eine Millionen Dollar an Wohltätigkeitsorganisationen gespendet


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Campl3r
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Chef, Partei, Piraten, Anonymous, Hack
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2011 16:21 Uhr von Campl3r
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Anonymous ist ein Kollektiv. Was einzelne Teile dies Kollektiv machen, spiegelt nicht die Meinung aller wieder.
Kommentar ansehen
27.12.2011 16:26 Uhr von Pils28
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Zumal Stratfor fast schon zu den Guten zu zählen: ist. Die arbeiteten schon mehrmalsmit den Medien zusammen und Medien werde nicht angegriffen.
Kommentar ansehen
27.12.2011 16:35 Uhr von DanFresco
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Zustimmung! Echt lahme Aktion! Wärens meine Daten und somit meine Kohle, wär ich auch gar nicht mal so begeistert. Anonymous nervt.--> http://bit.ly/...

[ nachträglich editiert von DanFresco ]
Kommentar ansehen
27.12.2011 16:57 Uhr von groehler
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Schlecht recherchierte News. Dabei hat Anonymus gestern abend schon abgestritten etwas damit zu tun zu haben und LulzSec hat sich dazu bekannt ...

http://business.chip.de/...

Persönliche Meinung zu dem Thema:
Da von der Sache wohl ausschließlich irgendwelche Bänker und hohe Mitarbeiter der US-Sicherheitsbehörden betroffen scheinen, und nur "Klecker-Beträge" (100-300 Dollar) von den Konten der Betroffenen genommen wurde und an karitative Einrichtungen weiter geleitet wurde, finde ich die Sache irgendwie ganz witzig ^^
Kommentar ansehen
27.12.2011 17:25 Uhr von DanFresco
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@groehler: Sorry, nicht ganz richtig, jedermann kann sich bei Stratfor registrieren (und mit somit die Gebühr mit Kreditkarte zahlen!) und sich die Analysen/Karten/Berichte etc ziehen, sprich, der geopolitisch interessierte Rentner mit geringen Einkommen könnte jetzt neben den "hohen Mitarbeitern" auch beklaut worden sein. Find ich nicht gut.
Kommentar ansehen
27.12.2011 20:29 Uhr von ROBKAYE
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer oder was ist Anonymous? Im Endeffekt können sich alle "Anonymous" nennen... es gibt keine Struktur dieser Organisation, keinen Fixpunkt... und genau deshalb ist diese ganze "Anonymous" Geschichte mit Vorsicht zu genießen... es könnte sich dabei ebenso gut um ein künstlich geschaffenes Konstrukt handeln, um gewissen "Kreisen" eine Steilvorlage zu liefern, um das noch freie Internet unter rein staatliche Kontrolle zu bekommen... zum Schutz der Menschen und staatlicher Einrichtungen gegen "Cyber-Terroristen"... man sollte mal darüber nachdenken...

Für mich hat sich das wahre Gesicht von Anonymous an dem Tag gezeigt, als sie öffentlich für Facebook in die Bresche gesprungen sind und den Anstifter des geplanten Facebook-Angriffs an den Pranger gestellt haben... der Grund lautete "weil Anonymous Facebook als Kommunikationsmittel nutzt" *lachweg* Facebook, die größte Datenkrake der Welt und beliebtes Analysewerkzeug der US Geheimdienste soll nicht angetastet werden, aber der Diebstahl von Kreditkartendaten und Geld ist legitim und wird sogar hier bei SN als "Robin Hood like" getitelt?... das stinkt definitiv zum Himmel, wenn man bedenkt, dass jeder Angriff auf staatliche Institutionen, wie der aktuelle, einen weiterer Sargnagel für das freie Internet bedeutet und diese "Gruppe" sich voll und ganz der Gerechtigkeit und Wahrung der absoluten Freiheit des Internets verschrieben hat...

*fail²*
Kommentar ansehen
31.12.2011 12:13 Uhr von Summersunset
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Robkaye: Das ist doch ein ganz einfaches System dahinter;

Alles was ich mag = Die Guten

Alles was ich nicht mag = Die Bösen

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?