27.12.11 15:47 Uhr
 581
 

Ausdauersport schützt offenbar vor Infektionen der oberen Atemwege

Menschen, die besonders anfällig sind für Infekten an den oberen Atemwege, wie zum Beispiel trockener Husten, Halsschmerzen, Schnupfen und Kopfweh, sollten öfters einen moderaten Ausdauersport betreiben.

"Ausdauertraining von moderater Intensität und moderatem Umfang verbessert die Funktion von Immunzellen wie beispielsweise den natürlichen Killerzellen, den Lymphozyten oder den Fresszellen.", sagte Markus Wanjek von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement.

Die Trainingseinheiten sollten bei rund 30 Minuten liegen und zwei bis drei Mal in der Woche stattfinden. Walking und Joggen draußen in der Natur sei daher bestens geeignet. Aber auch Rad-Ergometer oder Crosstrainer zu Hause können ihren Beitrag leisten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Training, Weg, Infektion, Atem, Ausdauersport
Quelle: www.freiepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2011 16:13 Uhr von syndikatM
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
laufen statt walking: wobei eine atemwegsinfektion noch ästhetischer wirkt, als seine laufbehinderung bei nordic walking unter beweis zu stellen.
Kommentar ansehen
27.12.2011 16:33 Uhr von Pils28
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Immer wieder höre ich Sprüche wie, "Es ist zu kalt zum Laufen, du holst dir den Tod", "Es regnet, bei dem Wetter willst du laufen gehen?!", habe schon als Jugendlicher bei Minusgraden in Trikot und kurzen Hosen Fußball gespielt und habe davon noch nie eine Erkältung davon gezogen. Also da muss etwas dran sein.
Übrigen die natürlichen Killerzellen sind Lymphozyten.
Kommentar ansehen
27.12.2011 16:54 Uhr von snake-deluxe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Laufen bei Kälte: ist kein Problem. Man braucht halt nur die passende Funktionskleidung. Dann fröstelt man nichtmal bei Temperaturen unter 0°C
Und wenn man dann danach wieder zu Hause angekommen ist, fühlt man sich fast unbesiegbar ;) harrharr
Kommentar ansehen
27.12.2011 20:04 Uhr von sicness66
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: sollte Sport bei kalten Temperaturen krank machen ? Man erkrankt immer noch durch Tröpfcheninfektion.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?