27.12.11 15:47 Uhr
 581
 

Ausdauersport schützt offenbar vor Infektionen der oberen Atemwege

Menschen, die besonders anfällig sind für Infekten an den oberen Atemwege, wie zum Beispiel trockener Husten, Halsschmerzen, Schnupfen und Kopfweh, sollten öfters einen moderaten Ausdauersport betreiben.

"Ausdauertraining von moderater Intensität und moderatem Umfang verbessert die Funktion von Immunzellen wie beispielsweise den natürlichen Killerzellen, den Lymphozyten oder den Fresszellen.", sagte Markus Wanjek von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement.

Die Trainingseinheiten sollten bei rund 30 Minuten liegen und zwei bis drei Mal in der Woche stattfinden. Walking und Joggen draußen in der Natur sei daher bestens geeignet. Aber auch Rad-Ergometer oder Crosstrainer zu Hause können ihren Beitrag leisten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Training, Weg, Infektion, Atem, Ausdauersport
Quelle: www.freiepresse.de