27.12.11 14:42 Uhr
 328
 

Marl: Betrunkene schlief am Steuer ein - Ihre kleine Tochter saß während dessen im Fond

In Marl hat eine 33 Jahre alte und stark alkoholisierte Frau in den frühen Morgenstunden des ersten Weihnachtsfeiertages einen schweren Verkehrsunfall verursacht.

Sie raste Frontal frontal gegen eine geparktes Auto und schlief dann am Steuer ein. Im Fond des Wagens saß ihre sieben Jahre alte Tochter.

Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Der Gesamtschaden wird auf rund 8.000 Euro beziffert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Tochter, Steuer, Betrunkene, Marl, Fond
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2011 14:45 Uhr von joseph1
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Frontal frontal???im Fond des Wagens??????
Kommentar ansehen
27.12.2011 14:56 Uhr von pauerranger
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Der Mutter kann: man keinen Vorwurf machen. Durch den familiären Zwang am Weihnachtsfeiertag ist sie dem Alkohol zum Opfer gefallen. Außerdem war sie müde.
Kommentar ansehen
27.12.2011 15:21 Uhr von Bender-1729
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Deinen Lebensberechtigungsschein hätte ich gerne mal gesehen."

Manche Leute beweisen wirklich immer wieder auf erstaunliche Art und Weise, dass sie für die Teilnahme an einer sozialen Gesellschaft absolut ungeeignet sind.

Wenn ich sowas lese, werde ich wirklich wütend! Betrunken zu fahren ist ja schon schlimm genug, aber dann auch noch mit dem eigenen Kind im Auto? Hoffen wir, dass diese Evolutionsbremse ihren Führerschein nicht so schnell wiedersieht. Würde es nach mir gehen, hätte ein derartiges Fejlverhalten einen lebenslangen Führerscheinentzug zur Folge.
Kommentar ansehen
27.12.2011 15:50 Uhr von syndikatM
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
naja: besser alkohol am steuer, unfall und auf dem rücksitz ein kind. als menschen die gar keine kinder haben
Kommentar ansehen
27.12.2011 16:31 Uhr von Bender-1729
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ syndikatM: Da diese Person das Kind erzieht und das Kind mit großer wahrscheinlichkeit daher genau so "dumm" und verantwortungslos wird, ist es mir persönlich lieber, wenn sich solche Leute nicht fortpflanzen.

Außerdem töten alkoholisierte Fahrer bekanntlich auch gerne mal andere Menschen. Ich weißja nicht, ob du davon schonmal gehört hast ...
Kommentar ansehen
27.12.2011 16:40 Uhr von Campl3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fond??? ???
Kommentar ansehen
27.12.2011 16:47 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pauerranger mache , wenn du solche kommentare abgibst wenigstens einen smilie dahinter, sonst wirst du in zukunft wirklich nur noch als idiot abgestempelt.
Kommentar ansehen
27.12.2011 19:20 Uhr von MBGucky
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich musste auch erst Wikipedia bemühen um rauszufinden, ob man mit dem Fond eines Wagens auch kochen kann.

Wikipedia sagt dazu:

Fond (von französisch: fond = „Grund“, aus lateinisch: fundus [m.]) bezeichnet:
in Kraftfahrzeugen den hinteren Teil, der die Rücksitze enthält, siehe Fahrgastzelle

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?