27.12.11 13:46 Uhr
 220
 

Niederlande: Vorwürfe gegen katholische Kirche - Zehntausende Missbrauchsfälle

Von einem geradezu "institutionalisierten Pädophilen-Netzwerk" innerhalb der katholischen Kirche spricht der niederländische Autor Bas Paternotte. Konkret geht es um bis zu 20.000 Opfer und 800 Täter sexuellen Missbrauchs.

Der Autor beschreibt die katholische Kirche in den Niederlanden als eine Organisation, die wie ein Stadtstaat unter deutscher Führerschaft geleitet werde. 105 der möglichen Täter sollen noch am Leben sein, viele Taten seien aber schon verjährt.

Nach und nach werden weitere Details über den Fall bekannt. Inzwischen weiß man nicht nur, dass in den Bistümern die Taten der Pädophilen-Priester bekannt waren. In verschiedenen Bistümern wurden außerdem mit System Akten vernichtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sesh
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kirche, Niederlande, Missbrauch, Vorwurf, Bistum
Quelle: blogs.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2011 13:55 Uhr von sesh
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
Da fällt einem nichts mehr ein.
Nur: Ich bin froh, mit der katholischen Kirche nichts am Hut zu haben.

[edit]
Kommentar ansehen
27.12.2011 14:42 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Zehntausende Missbrauchsfälle und nicht eine einzige rechtskräftige Verurteilung zu einer Haftstrafe. Wie ist das möglich?
Kommentar ansehen
27.12.2011 15:10 Uhr von sesh
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
DerBelgarath: Das mag sein, aber dass das diese Ausmaße angenommen hatte - das war in der Tat neu. Und: denkst du eigentlich, dass das schon das Ende war?
Kommentar ansehen
27.12.2011 15:28 Uhr von sesh
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
es ist mir egal wie oft das herauszensiert wird jedes Mitglied der katholischen Kirche finanziert solch einen verbrecherischen Sumpf mit. In dem Zusammenhang verweise ich auf mein Profil.

=====================================
Wenn Sie einer politischen Partei oder einem Verein angehören, der mit soviel Bigotterie, Frauenfeindlichkeit, Homophobie, Gewalt und schierer Ignoranz behaftet wäre wie Religion, würden Sie protestierend austreten. Wenn Sie das nicht tun sind Sie ein Komplize, eine Mafiabraut, für die wahren Teufel des Extremismus, die ihre Legitimität aus Milliarden von Mitläufern beziehen.
...
Das wars: werdet erwachsen oder geht unter.
=====================================
Kommentar ansehen
27.12.2011 15:54 Uhr von syndikatM
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ach was: zehntausend. das waren garantiert hundert milliarden!
Kommentar ansehen
27.12.2011 16:22 Uhr von Noseman
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@sesh: Auch Du finanzierst die übrigens trotzdem weiterhin mit, egal ob ausgetreten/nie drin oder nicht...
Kommentar ansehen
27.12.2011 16:36 Uhr von sesh
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Noseman: MUSSTEST du mich da jetzt dran erinnern?! ;-)
Kommentar ansehen
28.12.2011 03:42 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wie ist das in der freien wirtschaft oder in der politik? wenn solche schäden oder vorkommisse aufgedeckt werden, dann muss der große boss seinen hut nehmen.

warum macht man das nicht mit dem boss der kath. kirche.

warum haben sich noch keine institutionen zum schutz der kinder gegen die pädophilen pfaffen gebildet?

warum geibt es kein weltweites gesetz, dass sich katholische geistliche kastrieren lassen müssen, dass auch die gewähr gegeben ist, dass sie keusch leben?

warum werden die pfaffen nicht vor ein weltliches gericht gestellt und warum kann die kirche solche verbrechen vertuschen? ganz einfach darum, weil es soviele blind durchs leben gehende menschen gibt, die diesen verein unterstützen.
Kommentar ansehen
28.12.2011 08:36 Uhr von sesh
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Gangrell: "und auch net auf die Kirche beschränkt. In Radikal Islamischen Ländern machen se des auch..nur werden die Kinder da vorher noch geheiratet um es zu legalisieren."

Könntest du das Thema näher beleuchten? Mir ist über das Thema Kinderverheiratung im islamischen Raum recht wenig bekannt.
Kannst du das mit Quellen beleuchten, welche Rolle das Thema in den z.B. letzten 50 Jahren gespielt hat?
Kommentar ansehen
29.12.2011 03:07 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
eine bessere, wahrheitsgetreuere, erklärendere und realitätsnähere antwort kann man nicht geben, wie es gangrell getan hat.

es müsste anundfürsich nun auch sesh begriffen haben. wäre gut wenn er sich dazu nochmal äußern würde.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?