27.12.11 13:23 Uhr
 2.510
 

Forscher: Lachen über "Dinner for one" ist wie Waschzwang

Der seit Jahren populäre Sketch "Dinner for one", der meistens an Silvester im Fernsehen ausgestrahlt wird, erfreut sich noch immer großer Beliebtheit. Allerdings sterben dem Sketch allmählich die Zuschauer weg, sagt der Lachforscher Prof. Rainer Stollmann.

Laut Stollmann ist das Lachen über den Sketch wie "Waschzwang", denn die Menschen würden dabei über etwas anderes lachen, als sie eigentlich denken. Der Professor bemüht dabei Freud und behauptet, die Zuschauer würden bei dem Sketch über ihre eigene Vergangenheit lachen - und zwar das Dritte Reich.

Der Sketch würde die Grenze von Gegenwart und Vergangenheit zeigen. Als der Sketch gedreht wurde, in den sechziger Jahren, habe man in Deutschland die Nazi-Zeit aber noch vehement verdrängt. Durch das Lachen darüber hätten die Deutschen ihre Geschichte ein Stück weit aufgearbeitet.


WebReporter: volo
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Silvester, Lachen, Dinner, Waschzwang
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2011 13:31 Uhr von Didatus
 
+39 | -2
 
ANZEIGEN
Whao: selten was bekloppteres gelesen ...
Braucht da einer Aufmerksamkeit?
Kommentar ansehen
27.12.2011 13:57 Uhr von architeutes
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Und wenns nix anders zu forschen gibt , dann eben das.
Muss forschen schön sein
Kommentar ansehen
27.12.2011 16:21 Uhr von Floetistin
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Kaiser: bitte abdanken.
Kommentar ansehen
27.12.2011 17:20 Uhr von abymc1984
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
sylvesterpunsch das ist ein muss zu sylvester!
Kommentar ansehen
27.12.2011 20:21 Uhr von Bergmann46
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
wer zum teufel: kommt auf diese schwachsinnsidee dass dinner for one auch nur im entferntesten was mit dem dritten reich zu tun hat??

sorry aber scheiß news!
Kommentar ansehen
28.12.2011 03:59 Uhr von sicness66
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Genau: Meine Generation und die meiner Eltern muss da immer an ihre eigene Vergangenheit im dritten Reich denken. Gute Nacht...Aber tz-online. Erwarten muss ich nichts.
Kommentar ansehen
28.12.2011 16:02 Uhr von ThehakkeMadman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachsinnig? Jau! Also diese Art der Interpretation geht mehr in Richtung Kunst denn Forschung. Allgemein sterben den Öffentlichen die Zuschauer weg (ja, sie sterben!). Erst dachte ich ja, der "Kulturwissenschaftler" sei selber Brite, das würde einiges erklären.
Man könnte eher sagen, Dinner for one schlage in die Kerbe "Gemütlichkeit". Tradition, die man wahren kann oder auch nicht. Zumindest eine der positiveren Traditionen....

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?