27.12.11 13:00 Uhr
 314
 

Kein "Reichweitenproblem": Opel Ampera überzeugt im ADAC-Test

Exklusiv hat Deutschlands größter Automobilclub gerade den "serienmäßigen Ampera" von Opel getestet - das Fazit scheint positiv.

In der Gesamtnote kam der Range Extender immerhin auf 2,1 - in den Bereichen Umwelt und Motor sogar auf eine 1,3 respektive eine 1,6.

Positiv sind zudem Punkte wie Reichweite oder die simple Möglichkeit, den Opel Ampera an jeder Steckdose zu laden. Selbst dem hohen Gewicht von mehr als 1,7 Tonnen können die Tester die gute Straßenlage abgewinnen, Kritikpunkt hingegen ist vor allem der hohe Preis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Test, Opel, ADAC, Reichweite, Opel Ampera
Quelle: www.green-motors.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2011 13:00 Uhr von DP79
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das der Kaufpreis von über 48.000 Euro als Kritikpunkt genannt wird, ist wohl kaum verwunderlich, schließlich war der Preis schon lange bekannt. ich bin daher auch wirklich gespannt, die ersten Verkaufszahlen von Opel zu hören, noch ist der "Umweltgedanke" ganz einfach zu teuer...
Kommentar ansehen
27.12.2011 14:29 Uhr von FloFFel
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
aha kein Reichweitenproblem, weil er wie alle anderen Standard E-Autos auch gute 50 km rein elektrisch fährt -.-
pffff.......
Kommentar ansehen
27.12.2011 16:59 Uhr von das kleine krokodil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abwarten: Ich persönlich bin immer wieder erstaunt, dass wenn es Irgendwo ein text "Exklusiv" gemacht wird dass die Produkte dann fast immer gut abschneiden.

Aber davon abgesehen bin ich mal gespannt wie sich so die Autos weiter entwickeln (ob rein Elektisch, Hybrid, oder Benzin Motor als Range extender)

Ebenso muss man bei Elektro Autos auch die Reichweite messen die man in der Praxis erzielt (Radio, Licht, Navigationssystem, Heizung im Winter und schwächere Akkus im Winter, Klimanlage im Sommer)

Und ebenso bin ich gespannt wie die Akku Lebenserwartung langfristig ist, wenn ich da manche Handy / Laptop Akkus sehe die nach 3 Jahren vieleicht noch 50%-60% ihrer Ursprünglichen Kapazität haben.

Und natürlich ist die Preis entwicklung auch eine Interessante Frage (so sind "normale" Hybrid Fahrzeuge schon deutlich günstiger zu haben und diese haben ebenfalls eine niedrigen Sprit Verbrauch)
Kommentar ansehen
28.12.2011 08:59 Uhr von sesh
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Der Pluspunkt an dem hohen Preis ist aber der geringe Wertverlust. Think about it. Den kann man noch in 10 Jahren für einen echt hohen Preis verkaufen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?