27.12.11 12:39 Uhr
 1.117
 

Antarktis: Knochenfund bestätigt - Auch hier lebten Titanosaurier

Auf der James-Ross-Insel an der Nordspitze der Antarktis, machten Wissenschaftler vom argentinischen Forschungsrat CONICET einen sensationellen Knochenfund.

Sie fanden die Überreste eines Wirbelknochens der aus dem Schwanz eines Dinosauriers stammt. Das Fossil konnte eindeutig einem Titanosaurier zugeordnet werden. Diese Saurierart gehört zu den Sauropoden und starb erst beim großen Massensterben vor 65 Millionen Jahren aus.

"Die Entdeckung der Überreste eines sauropoden Dinosauriers in der Antarktis vergrößert unser Wissen der Dinosaurier-Faunen während der Oberkreide auf diesem Kontinent", so die Forscher.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Fund, Knochen, Antarktis, Titanosaurier
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2011 13:09 Uhr von architeutes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@spencinator unser Zeitreisender durch die Erdgeschichte . +

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?