27.12.11 12:09 Uhr
 19.960
 

Riedstadt: Reisende im Zug wird von erst 18 Jahre altem Fahrgast vergewaltigt

In Riedstadt hat sich am späten gestrigen Abend ein erst 18 Jahre alter Mann an einer 26 Jahre alten Frau in einem Zug vergangen.

Die Tat ereignete sich um kurz nach 23.00 Uhr in einer S-Bahn, nachdem diese in einem Bahnhof gestoppt hatte. Der Lokführer kam der Frau zu Hilfe, daraufhin flüchtete der Täter.

Dank des schnellen Einsatzes eines Fährtenhundes wurde er jedoch bald geschnappt. Jetzt sitzt der bereits polizeibekannte Mann in Untersuchungshaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vergewaltigung, Zug, Fahrgast, Begleiter, Riedstadt
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

44 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2011 12:27 Uhr von Skyfish
 
+66 | -54
 
ANZEIGEN
wenn wir schon bei ironisch sind: nie hat ein Hans, Peter oder Michael je eine Frau vergewaltigt.
solche hohlen sprüche sind genauso überflüssig wie die tat selbst.

[ nachträglich editiert von Skyfish ]
Kommentar ansehen
27.12.2011 12:35 Uhr von Skyfish
 
+21 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.12.2011 12:48 Uhr von memo81
 
+51 | -36
 
ANZEIGEN
@Kaiser: Dass du hier immern noch herumtrollen darfst seit Wochen ist mir echt ein Rätsel.

Entweder die Moderatoren finden deine asozialen Sprüche lustig, oder du bist selber einer der Moderatoren, die zwischendurch mal "Luft rauslassen" wollen.

Schade um SN, immer mehr von Schubladendenkern und Rassisten erobert, früher konnte man noch EINIGERMAßEN diskutieren, heute ist SN sowas wie die Zweitausgabe von PI geworden.
Kommentar ansehen
27.12.2011 12:48 Uhr von Skyfish
 
+21 | -12
 
ANZEIGEN
@kaiser: ja vielleicht war das so, mag sein. aber warum reduziert ihr das alles auf die herkunft? ihr wisst doch noch nicht mal WO er herkommt. ist ja klar, muss ein fremder mit schwarzen haaren sein.

ich möchte mich weder in den linken noch in die rechten, schon garnicht zu zu den dummen gesellen. in welcher ecke ihr gerade steht, das dürft ihr euch aussuchen.

[ nachträglich editiert von Skyfish ]
Kommentar ansehen
27.12.2011 12:56 Uhr von memo81
 
+37 | -38
 
ANZEIGEN
Unglaublich: Schon 7 Pluspunkte für "Dreckskanacke" vom Kaiser.

Da sind ja die ersten armen Schweine, die draußen Gott sei Dank nie das Maul aufkriegen.

Aber das Punkteverteilen für rassisitische Sprüche soll euch keiner nehmen, habt ja sonst nix zu lachen im Leben.

Was für ein Dilemma, im eigenen Land das Maul nicht auf der Straße aufkriegen, aber wie Feiglinge Sprüche im Netz verteilen, ihr armen Seelen...
Kommentar ansehen
27.12.2011 13:08 Uhr von memo81
 
+34 | -36
 
ANZEIGEN
@MadeInGermany: "Kannst ja gehen,wenn es dir nicht gefällt. "

Noch einmal den Rechten Platz machen? Hatten wir doch schonmal...
Nee du, aus Fehlern lernt man :-)
Kommentar ansehen
27.12.2011 13:11 Uhr von Skyfish
 
+20 | -10
 
ANZEIGEN
@memo: ich finde es zwar nicht gut, aber ich kann es ehrlich gesagt aber verstehen. leider ist es eine dumme einstellung.
in der anonymität des netzes hat jeder eine meinung und lässt auch seinen alltagsfrust heraus. deshalb sollte man solche schlechtgeführten seiten wie shortnews oder user wie der kaiser nicht zu ernst genommen werden (die einen denken nur ans geld und die anderen an deutsche gummibärchen).

leute, denkt doch mal darüber nach wer wirklich "der Feind" ist. und himmelherrgott, zieht nicht alle über einen kamm.
Kommentar ansehen
27.12.2011 13:17 Uhr von memo81
 
+12 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.12.2011 13:19 Uhr von memo81
 
+7 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.12.2011 14:00 Uhr von custodios.vigilantes
 
+23 | -10
 
ANZEIGEN
Zugbegleiterin? in der Quelle ist nur von einer "mitreisender Frau" und nicht von einer Zugbegleiterin die Rede.

"Nur wenige hundert Meter vom Bahnhof entfernt schnappte sich Polizeihund "Derius" den Achtzehnjährigen. Der polizeibekannte Mann trug dabei Bissverletzungen davon und wurde festgenommen."

Das kann man an der Stelle billigend in Kauf nehmen.

@ cyrus2k1
"Das Problem hat einen Namen
Islam"

welchen Bezug hat dein islamophober Kommentar zu Nachricht?

@ Der_Kaiser_Von_China
warum haben deine Eltern nicht verhütet?

[ nachträglich editiert von custodios.vigilantes ]
Kommentar ansehen
27.12.2011 14:07 Uhr von spencinator78
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@custodios.vigilantes: Die Quelle wurde geändert. Vorhin war es noch eine Zugbegleiterin.
Kommentar ansehen
27.12.2011 14:29 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
S- oder U-Bahn-Fahren in Deutschland ist zunehmend ein Spiegel der neuen politischen Realitäten-

Früher fanden diese Leute vielleicht noch den Weg in ein Bordell oder so, heute zwingt sie Uschi v. d. L. neue Wege zu finden...es ist überall spürbar, die "Straße" ist deutlich gefährlicher geworden.

Man kann in Deutschland heutzutage nicht mehr unbekümmert nachts durch eine Straße laufen.

Und das ist erst der Anfang, wir werden uns bald noch an ganz andere Verhältnisse gewöhnen.
Kommentar ansehen
27.12.2011 14:33 Uhr von iarutruk
 
+28 | -4
 
ANZEIGEN
leute ich habe mit der türkischen ersatzteilzentrale der autofirma mit dem stern zusammenarbeiten dürfen. das war ein sehr schönes erlebnis. immer freundlich, nicht aufdringlich, hilfsbereit und sehr gastfreundschaftlich, wenn ich in istanbul war. ich bin nicht nur mit den betriebsangehörigen zusammengekommen, sondern auch mit deren familienangehörigen. es hat niemals diskussionen über religiösen oder völkerhass gegeben. und von den dortigen mitarbeitern haben viele einige jahre in deutschland gearbeitet. die hat es wieder in ihre heimat zurückgezogen, da sie dort auch eine möglichkeit sahen, ihr leben angenehm zu gestalten.

ich denke das hat natürlich die runde in den türkischen familien gemacht, dass man in deutschland viel geld machen kann, und aus diesem grunde sind mehr asoziale, wie gute menschen hierher gekommen. und der regierung ist es nicht gelungen die spreu vom weizen zu trennen. und dafür büßen viele bürger, die in ihrem vaterland nur leben wollen.

niemals würde ich die meinung vertreten, dass die türken deutschland verlassen sollten. aber kriminelle ob nun türken oder menschen einer anderen fremden nationalität haben in deutschland nichts verloren, denn von denen haben wir selbst genug.
Kommentar ansehen
27.12.2011 14:45 Uhr von Campl3r
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
was, wenn, die komischen (schönes wort) einfach aufhören würden?
Kommentar ansehen
27.12.2011 15:00 Uhr von U.R.Wankers
 
+9 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.12.2011 16:49 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.12.2011 16:55 Uhr von Ghostdivision
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Rassismus und Nazismus: Sind eben auch die üblichen Vokabeln, man kann es gar nicht oft genug sagen. Es erinnert ziemlich an "Brave New World" und die Hypnopädie. Auf jeden Versuch, sich sachlich mit den heute tabuisierten Themen auseinanderzusetzen, wird mit Reflexen reagiert: "rassistisch", "ausländerfeindlich", "antisemitisch", "intolerant".

Multikulti und eure "eine Welt" scheint ja sowas wie eine Religion zu sein. Und wer wagt, etwas in Frage zu stellen, ist gleich ein Ketzer und ein Spinner. Kritische Texte werden als Blasphemie abgestempelt und jeder, der diese apokryphe Schriften liest, der Häresie beschuldigt. Das Lied der Freiheit passt wunderbar zum dem Bombenorchester!
Kommentar ansehen
27.12.2011 17:00 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.12.2011 17:07 Uhr von schwarzewitwe80
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Strafe? Was wird die Strafe sein ? Sozialstunden ? Geldstrafe? Aufjedenfall nichts was andere " Täter " abschrecken könnte / sollte !
Kommentar ansehen
27.12.2011 17:11 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
@DerBelgarath: Leider ändert Deine durchaus zutreffende Aufzeigung von Tatsachen weder etwas daran, dass an anderer Stelle mit anderen Altersquerschnitten und vor allem anderem Bildungsdurchschnitt MultiKulti durchaus funkioniert, noch etwas daran, das ein recht beträchtlicher Teil der Schreiber auf SN tatsächlich Neu-Nazis oder zumindest verflixt weit rechts sind.

Bei den kriminellen Jugendlichen sind übrigens WIR es, die versagen? WIR schaffen es nicht, Jugendlichen mit Identifikationsproblemen und kulturellen Defiziten Recht, Ordnung, positive Zukunftssicht und deutsches Bürgertum beizubringen.
Da haben Hans und Peter, Marianne und Melanie versagt. denn deren Nachbarn waren diese Kinder, als sie noch fünf Jahre alt waren.
Aber wie viele von uns Deutschen so sind, wird alle Verantwortlichkeit auf "die da oben", "die Politik" abgeschoben. Dass man auch mit dafür verantwortlich sein könnte, aus dem wohl bald kriminell werdenden Hasan etwas Vernünftiges werden zu lassen, kommt heutzutage so schnell keiner.
Und die Neu-Nazis? Die veranstalten ihre Abenteuercamps lieber für deutsche Normalos. Hätten sie den gleichen Aufwand in ausländische Jugendliche gesteckt, hätten wir wohl weniger Problemfälle.
Wir bekommen das, was wir verdienen. :-)
Kommentar ansehen
27.12.2011 17:18 Uhr von Schwertträger
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
@Ghostdivision: >Auf jeden Versuch, sich sachlich mit den heute tabuisierten Themen auseinanderzusetzen, wird mit Reflexen reagiert: "rassistisch", "ausländerfeindlich", "antisemitisch", "intolerant".<

Wenn ich mir so die Beiträge anschaue, in diesem Thread,sind vielleicht 3% davon einigermaßen sachlich.
Die allermeisten wollen weder sachlich, noch überhaupt diskutieren, sondern sich nur bei Gleichgesinnten Plus für ihre einfach geschliffene Leib- und Magen-Lösung abholen.

Wer wirklich(!) sachlich diskutieren will, stösst wohl immer auf offene Ohren und erntet auch Zustimmung, wo er Recht hat.
Kommentar ansehen
27.12.2011 17:54 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@McVid: >Bildung muss man auch wollen und sich an einer Frau zu vergehen hat nichts mit Bildung zu tun, sondern liegt eher an schlechter Erziehung und dem verkorksten Frauenbild bestimmter Gruppen.<

Das stimmt eben nicht so ganz.
Wo mehr Bildung vorherrscht, gibt es auch mehr vernünftige Erziehung, und es gibt auch ein weniger verkorkstes Frauenbild.

In urdeutschen Unterschichten ist das Frauenbild nämlich auch nicht toll, inklusive desjenigen, dass die Frauen/Mädels jener Schichten von sich selber pflegen.

Den Anstand untereinander muss man eben auch jenen vermitteln, die ihn von selber nicht annehmen. Aber wie ich vermutlich in der Diskussion, die wir, wie Du sagst, schon mal geführt haben, bereits gesagt habe, gelingt uns das ja nicht mal bei unseren "eigenen" Jugendlichen.
Kommentar ansehen
27.12.2011 18:51 Uhr von Reklamations-Kantolz
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
das Schwein wurde gefasst: und vom Spürhund gebissen (nicht ganz unverdient).

Wieso wird hier eine mehr oder weniger fremdenfeindliche Diskussion losgetreten, ohne die Hintergründe zu kennen?
Kommentar ansehen
27.12.2011 19:16 Uhr von One of three
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
"Wieso wird hier eine mehr oder weniger fremdenfeindliche Diskussion losgetreten, ohne die Hintergründe zu kennen? "

Das würde mich auch interessieren.

Mir ist ja bekannt dass man schnell vom "Hölzchen aufs Stöckchen" kommt - aber ohne die Identität oder Herkunft des Täters sowas Fallbezogen zu diskutieren ist kontraproduktiv, da sich alles auf "hätte, wäre, wenn" aufbaut.
Kommentar ansehen
27.12.2011 19:17 Uhr von buluci
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
guck guck guckst du was ist denn hier los?

Refresh |<-- <-   1-25/44   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?