27.12.11 11:28 Uhr
 1.053
 

Bundeshaushalt: Deutschland so hoch verschuldet wie noch nie

2.275.000.000.000 Euro ist der derzeitige Schuldenstand aller deutschen Haushalte. Das waren 10,4 Milliarden Euro oder 0,5 Prozent mehr als am Ende des zweiten Quartals 2011 und damit der höchste Schuldenberg seit Bestehen der Bundesrepublik, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden bekannt gab.

Am tiefsten in der Kreide steht der Bund mit 1,289 Billionen Euro Schulden. Im Vergleich zum vorherigen Quartal macht das ein Minus von 0,4 Prozent oder 5,8 Milliarden Euro.

Diese Statistik bildet die Schulden der Kern- und Extrahaushalte von Bund, Ländern sowie Gemeinden und Gemeindeverbänden ab und umfasst auch die Kreditmarktschulden und Kassenkredite. Schulden der kommunalen Zweckverbände und der gesetzlichen Sozialversicherung sind nicht erfasst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FinalHell
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Rekord, Staat, Bund, Verschuldung
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2011 11:28 Uhr von FinalHell
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Die Schulden werden sich vermutlich auch in Zukunft noch erhöhen. Wo soll uns das alles hinführen? Wenn das so weiter geht werden wir bald noch mehr Konsequenzen dafür in Kauf nehmen müssen.
Kommentar ansehen
27.12.2011 12:15 Uhr von Clemens1991
 
+15 | -13
 
ANZEIGEN
Mehr Menschlichkeit: Angesichts dieser hohen Schulden müssen wir noch mehr Menschen aus fernen Ländern aufnehmen und ihnen dafür Geld zahlen. Das wird uns aus der Kriese führen.

Alle die sagen, dass an den Asylgeldern gekürzt werden muss damit wir nicht mit den Schulden untergehen sind Nazis.

Wir machen so weiter wie bisher. Alle, die was anderes sagen sind Nazis.

Alles ist gut, wir haben fast Vollbeschäftigung!!!
Kommentar ansehen
27.12.2011 12:25 Uhr von tafkad
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland muß noch mehr spenden: Anders kann man sein Geld ja auch nicht verprassen... Ist ja nicht so das Deutschland ein Hochlohnland wäre...
Kommentar ansehen
27.12.2011 12:36 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Die Überschrift ist reißerisch: "Bundeshaushalt: Deutschland so hoch verschuldet wie noch nie" ist eine Überschrift, die immer passt - seit Bestehen der Bundesrepublik Deutschland. Man hätte einen Artikel im Jahre 1949, 1972, 1984 oder 2007 mit eben dieser Überschrift versehen können. Gepasst hätte es immer.

In dieser Sekunde sind die Schulden z.B. niedriger als ...... 1-2-3-jetzt.
Kommentar ansehen
27.12.2011 12:37 Uhr von Schweinezwerg
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Ich bin für: Neuwahlen, und zwar jedes Jahr!
Kommentar ansehen
27.12.2011 12:46 Uhr von opheltes
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Clemens1991: Du hast noch vergessen, dass wir dann spaeter alle gar nicht mehr arbeiten brauchen, weil das Geld ja aus dem Hut gezaubert wird.

Nur wer zahlt in der naechsten Generation die Sozialausgaben?

Wenn alles alle ist, wandern alle wieder aus....

..alles wird wieder gut.
Kommentar ansehen
27.12.2011 13:17 Uhr von shadow#
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Nur absolut gesehen: Relativ gesehen passiert das jedesmal wenn die Union länger als 4 Jahre ran darf.
Kommentar ansehen
27.12.2011 13:51 Uhr von sesh
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Die Schulden sind doch egal: http://www.spiegel.de/...

Wir haben 6 Billionen Privatvermögen.
Staatsschulden kommen nur daher, dass nicht die Steuern gezahlt werden.

Wir haben doch kein Schuldenproblem.

Wenn die reichsten 20% der Leute (4,8 Billionen Vermögen) auch nur ansatzweise sowas wie Steuern zahlen würden, dann gäbe es in diesem Land keine Staatsverschuldung. Im Gegenteil.
Kommentar ansehen
27.12.2011 14:45 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Von 1,649 Billionen auf 2,275 Billionen ging ja richtig flott die letzten drei Jahre. Schwarz-Gelb legt ein beeindruckendes Tempo fort.

Und das ist erst die Ruhe vor dem Sturm - Nachtragshaushalt für 2012 zur Rettung "unseres" Euros bereits angekündigt - darüberhinaus darf man sämtliche Rettungspakete, Geldbestellungen durch den EMS und Targetkredite obenauf rechnen. Von VBKs bzgl. der Beamtenschaft hierzuzlande oder anderswo in Europa ganz abgesehen.

Glaubte man der Jubelpresse, ist Deutschland ein Paradies, in dem Milch und Honig fließen, keine Flaschensammler existieren und die Milliarden nur so dem Fiskus entgegenströmen, so dass das Wort Neuverschuldung nur durch bösartige Menschen in die Runde geworfen wird.

Aber so ist es - und das belegt die neue Zahl sowie die Drohung von S&P - natürlich nicht.

Wie sehr es abwärts geht, ist auch hier zu sehen:
http://is.gd/...

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
27.12.2011 15:07 Uhr von linuxu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Baron-Muenchhausen: Na,na,na Herr Baron, die Kurve geht doch nach oben. Also alles gut.
Wir beteiligen uns nämlich am EU Wettbewerb "Wer macht am schnellsten die höchsten Schulden"
Und da sind wir Deutsche doch Spitze drin (siehe die Grafik vom Baron)
Kommentar ansehen
27.12.2011 15:14 Uhr von sesh
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Baron-Muenchhausen: In der Tat ist Schwarz-Geld ja sehr erfolgreich. Nämlich wenn es darum geht, Geld umzuverteilen.

Die Profite werden denen gegeben die schon viel haben.
Die Schulden werden der Allgemeinheit übertragen.

Und genau das setzt sich fort.
Schwarz-Geld hat dafür gesorgt, dass die Reichsten ihren Reichtum auf Kosten der Allgemeinheit haben! Super!

Das, was an Verschuldung angestiegen ist in den letzten 3 Jahren haben die Reichsten doppelt und dreifach bekommen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?