27.12.11 10:03 Uhr
 958
 

Studie: Musik hat größeren Einfluss auf Sprache als Hautfarbe

Eine kanadische Sprachforscherin ist der Bedeutung von Hip-Hop und dessen Einfluss auf die Sprache und das Sprachverständnis von weißen US-Amerikanern nachgegangen. Ergebnis: "Hip-Hop-Songs sind gute Sprachvermittler", so Paula Chesley von der Universität in Alberta.

Die Wissenschaftlerin untersuchte das Sprachverständnis von 166 weißen Studierenden an der US-Universität Minnesota. Neben den soziografischen Faktoren wie Alter, Lebensumstände und sozialem Umfeld befragte Chesley ihre Probanden auch nach der Bedeutung von 64 Begriffen aus der schwarzen Jugendkultur.

Der Einfluss der Musik auf das Sprachverständnis ist höher als beispielsweise der Umgang mit Farbigen im Freundes- oder Bekanntenkreis. Auf den meisten Hip-Hop-Tonträgern finden sich keine "lyrics", die Musik und der Sprechgesang scheinen insofern ein gutes Mittel zum Erlernen von bestimmten Vokabeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Musik, Sprache, Einfluss, Hautfarbe
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2011 10:57 Uhr von jarichtig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und: woher wollen die jetzt 100 % wissen, dass die studenten jetzt hip hop gehört haben?
Kommentar ansehen
27.12.2011 11:14 Uhr von 338LM
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
aha: "der Sprechgesang scheinen insofern ein gutes Mittel zum Erlernen von bestimmten Vokabeln."

Welche wertvollen Vokabeln sollen das sein ? N*gger, F*ck oder B*tch ^^ ?
Kommentar ansehen
27.12.2011 11:48 Uhr von 8UrN3r
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@338LM: es gibt auch hip-hop/rap mit vernünftigen texten/hintergründen, BIAAATCH!!
Kommentar ansehen
27.12.2011 12:04 Uhr von Ubugugugu
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ 338LM: Wenn man keine Ahnung von Hip Hop hat sollte man lieber nicht seinen Senf dazu geben. Höre zwar nicht so oft Hip Hop, aber auch ich weiß, das es nicht immer um Beleidigungen geht
Kommentar ansehen
27.12.2011 15:59 Uhr von 338LM
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Ubugugugu: "höre zwar nicht so oft HipHop"


Aber MIR vorwerfen ich hätte keine Ahnung und selbst auf dem Sarkasmusauge blind.

Ich höre selbst ab und zu HipHop also friss meine Punchline Bitch ^^
...oder um beim Thema zu bleiben "Get up, pack it in, let me begin I came to win, battle me that´s a sin
I won´t tear the sack up, punk you´d better back up
Try and play the role and the whole crew will act up"
Kommentar ansehen
27.12.2011 20:08 Uhr von Dreamwalker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eisbergspitzen: In Sachen Hip Hop kommen immer wieder zuviele unqualifizierte Kommentare auf.

Die Leute die Ahnung von haben wissen ganz genau, dass es mehr enthält als das was der Laie als Archetypus assoziert ( Drogen,Alk,Reichtum,Frauen etc.)

Wenn man alles so oberflächlich betrachten würde, was ist dann mit Rock..alles Sex, Drugs and Alcohol, oder was?

Es ist nicht so abwegig, dass gerade der "Sprechgesang" und des im Vergleich zur Popmusik gross verwendeten Wortschatzes hier einen Einfluss auf das Sprachverständnis der Hörenden hat.
Kommentar ansehen
27.12.2011 22:22 Uhr von 338LM
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@eternal_waltz: Junge, du hast offenbar nicht die geringste Ahnung von Metal, sonst würdest du so einen Schwachsinn nicht schreiben.

Klar, HipHop ist so philosophisch und tiefgründig, aber Metal ist einfach nur "blabla"...und du machst das an Manowar fest ?

Das wäre genauso wie wenn ich behauptete "Hip Hop ist frauenfeindlich" und beziehe mich dabei nur auf KKS.

Offenbar kennst du dich mit Metal nicht aus, es sei dir verziehen. Aber dann halt dich mit deinen Kommentaren auch zurück, es gibt im Metal sicher eine größere Bandbreite als im HipHop. Die sprachliche Leistung von diversen Metalbands + die musikalische Darbietung schlägt den Sprechgesang der Fanta4 um Längen.

Vielleicht solltest du dich mal mit den Spielarten des Metal: Deathmetal, Blackmetal, Doommetal, Darkmetal, Grindcore, Deathcore, Metalcore, Glam Metal, Powermetal, Speedmetal, Gothicmetal u.v.m. beschäftigen, diese mit KKS, Frauenarzt, 50Cent, Lil Wayne und Konsorten vergleichen und mir DANN nochmal sagen, dass Metal sinnfrei, HipHop aber tiefgründig ist.



[ nachträglich editiert von 338LM ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?