27.12.11 08:49 Uhr
 5.989
 

Geschwister haben am gleichen Tag Geburtstag, sind aber zwei Jahre auseinander geboren

Die Geschwister Lexi und Ruaridh Dalgleish feiern ihren Geburtstag am 27. Dezember, wurden jedoch zwei Jahre auseinander geboren.

Lexi kam 2007 zur Welt, nachdem ihre Mutter sich einer Fruchtbarkeitsbehandlung unterzogen hat. Die restlichen Embryos wurden damals eingefroren, bis die Eltern 2009 beschlossen haben, ein zweites Kind zu bekommen.

Die Chancen standen eins zu einer Million, dass das zweite Kind am gleichen Tag geboren wird, dennoch ist genau das passiert: der kleine Ruaridh kam am 27.12.2009 zur Welt. Und als wäre das nicht genug - auch die Großmutter der beiden hat am gleichen Tag Geburtstag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Familie, Tag, Geburt, Geburtstag, Zwillinge
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

São Paulo: Deutscher lebt auf Flughafen und greift dort Frauen an
Erdogan sollte angeblich per Telekinese umgebracht werden
Amerikanische Spring Breaker feiern in Mexiko und singen "Baut die Mauer"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2011 09:19 Uhr von Maglion
 
+36 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso soll die Wahrscheinlichkeit: 1:1.000.000 sein ?

Die befruchteteten Eizellen, wurden an einem bestimmten tag eingesetzt und jeder weiß, wie lan eine normale schwangerschaft dauert, wenn man dann noch eine Abweichung von +/- 14 Tage einkalkuliert, hat man 28 mögliche Geburtstermine, von denen es dann einer wird.
Wieso sit dann die Wahrscheinlichkeit nicht 1:28 ?

Erstaunlich wäre gewesen, wenn das Kind auf die Minute genau zur gleichen Uhrzeut auf die Welt gekommen wäre, aber der selbe Tag, ist doch nicht so etwas besonderes.

Ich gehe auch mal davon aus, dass das so geplant war, dass die Kinder relativ nah zusammen Geburtstag haben.
Kommentar ansehen
27.12.2011 09:22 Uhr von mAdmin
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
1 zu 1 million oder 1 zu 365 :D? aber vll denke ich auch nur unlogisch.

mein vorredner hat es ja noch etwas genauer ausgeführt. aber irgendwo dazwischen liegt die wahrheit ;)

[ nachträglich editiert von mAdmin ]
Kommentar ansehen
27.12.2011 10:11 Uhr von pillum
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Dann: sinds aber keine Zwillinge mehr, es sei denn das zweite Kind hat noch ne Ehrenrunde gedreht und die frau war insgesamt 21 monate schwanger. :)

[ nachträglich editiert von pillum ]
Kommentar ansehen
27.12.2011 10:19 Uhr von Shampoochan
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@pillum: Zitat Wikipedia: Zwillinge sind medizinisch genau zwei Kinder einer Mutter und eines Vaters, die am selben Tag gezeugt (und meistens auch geboren) wurden

Die "Zeugung" fand ja am gleichen Tag im Reagenzglas statt, nur wurden eben nicht alle befruchteten Eizellen eingesetzt, sondern ein paar eingefroren.
Um als Zwillinge bezeichnet zu werden müssen sie also nicht zusammen in einer Gebärmutter herangewachsen sein

[ nachträglich editiert von Shampoochan ]
Kommentar ansehen
27.12.2011 10:36 Uhr von Pfennige500
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@Maglion + mAdmin: 1. kann die Abweichung höher als 14 Tage sein und 2. sinkt die Wahrscheinlichkeit je weiter sich das Datum von dem vermuteten Datum entfernt, d.h. die Wahrscheinlichkeit dass sie exakt 14 Tage vorher geboren wird ist bedeutend niedriger als dass sie meinetwegen exakt 7 Tage vorher geboren wird.
Und 1:365 ist komplett unlogisch, denn das würde ja bedeuten dass das Kind innerhalb eines ganzen Jahres jeden Tag mit der selben Wahrscheinlichkeit zur Welt kommen könnte, sogar nach 12 Monaten Schwangerschaft ;)

[ nachträglich editiert von Pfennige500 ]
Kommentar ansehen
27.12.2011 12:34 Uhr von irving
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Der_Kaiser_Von_China: Ruaridh ist ein typischer skottischer Name. Lexi ist die Variante von Alexandra. Die Familie lebt in Glasgow, GB. Was ist also an den Namen auszusetzen?
da bin ich sehr versucht zu sagen - selbst dreckgesindel - und dazu noch schlecht gebildet.
Kommentar ansehen
27.12.2011 12:45 Uhr von Maglion
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Pfennige500: Das ist schon klar, ich wollte es nur nicht auf die Spitze treiben. Einigen war mein gedanklicher Ansatz wahrscheinlich (100%) schon zu hoch. :-D ;-)

1:1 Mio. wäre also nur möglich, wenn das Kind eine extreme Früh- oder Spätgeburt geworden wäre. ;-)

Aber wahrscheinlich, wurden noch andere Faktoren in die Kalkulation miteinbezogen, z.B. dass die eingesetzte Eizelle überhaupt heranreift oder der behandlende Arzt an diesem Tag überhaupt zum Dienst erschienen ist, da es ja eine Chance von 1:25 gibt, dass er an diesem tag grank hätte sein können und ein Ersatz mit einer Wahrscheinlichkeit von 1:13 nicht verfügbar gewesen wäre. :-D
Kommentar ansehen
27.12.2011 13:12 Uhr von -= exo =-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Pfennige500: Nun, die Überlegungen Maglions und mAdmins mögen mathematisch nicht ganz korrekt sein, sie bewegen sich aber weitaus näher bei der Realität als die Angabe "eins zu einer Million".

Ich will jetzt gar nicht mit Wahrscheinlichkeitsrechnungen langweilen (aus dem einfachen Grund, dass ich die Genauigkeit des Geburtstagsberechnung nicht kenne), nur einen kleinen Denkanstoss geben:

Wenn man einen bestimmten Tag als Geburtstermin auswählt und anhand bekannter, nur leicht variierender Daten (also Zeitraum zwischen Einplanzung und Geburt) den Zeipunkt der Fruchtbarkeitsbehandlung bestimmt, dann dürfte -wenn die Angabe stimmte- von einer Million werdender Mütter nur eine einzige den richtigen Geburtstermin erreichen... ich denke, dass es auch Mathematik-Allergikern einleuchtet, dass dies natürlich Blödsinn ist...
Kommentar ansehen
27.12.2011 16:41 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt wird mir ganz schwindelig vor all den rechnereien.

kann mir einer mal erklären wie ich das auf die reihe bekomme. meine schwiegertocher und ihr sohn haben am 22. november geburtstag. ar dann meine schwiegertochter bei der geburts schon schwanger?

ironie off: :)))))
Kommentar ansehen
27.12.2011 16:52 Uhr von schwarzewitwe80
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
toll: super diese doppelposts -.-

[ nachträglich editiert von schwarzewitwe80 ]
Kommentar ansehen
27.12.2011 16:57 Uhr von schwarzewitwe80
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN