27.12.11 08:04 Uhr
 892
 

Bochum: Ehefrau eines Polizeibeamten durch Messerstich schwer verletzt

Das Weihnachtsfest 2011 endete für eine in Bochum wohnende Familie im Krankenhaus. Ein 31-jähriger Polizeibeamter soll seine Ehefrau mit einem Messerstich schwer verletzt haben. Die behandelnden Ärzte konnten indes eine Lebensgefahr bereits ausschließen.

Der Mann, der in Bochum lebt, aber in einer anderen Stadt seinen Dienst versieht, wurde wegen des Verdachts der schweren Körperverletzung vorläufig festgenommen. Er sitzt nun in Untersuchungshaft. Nach derzeitigem Ermittlungsstand lag keine Tötungsabsicht vor.

Das mögliche Motiv ist derzeit Gegenstand weiterer Untersuchungen. Die Polizeibehörde hielt sich zunächst bedeckt, musste den Fall aber nach nochmaligem Nachfragen bestätigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Ehefrau, Bochum, Beamter, Messerstich
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuss: Euro-Münze mit eingestanzten Nazi-Symbolen entdeckt
Italien: Flüchtlinge helfen bei Suche nach Überlebenden in Hotel nach Lawine
Cem Özdemir wird ultranationalistischen türkischstämmigen Taxifahrern bedroht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.12.2011 09:13 Uhr von syndikatM
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN